Werbung

Werbung? Nein, danke!

Werbung im Internet ist ein zwiespältiges Thema. Auf der einen Seite finanzieren sich viele Webseiten hauptsächlich oder sogar ausschließlich durch Werbung. Daher sind Banner oder Adsense-Anzeigen notwendig, um das Webprojekt anbieten zu können. Auf der anderen Seite übertreiben es auch viele Webseitenbetreiber, so dass man vor lauter blinkenden Flash-Bannern kaum noch die eigentlichen Seiteninhalte findet.

Wer mit Werbung gar nicht leben kann, kann diese recht einfach ausblenden. Nutzer des Mozilla Firefox (Win/Mac) greifen dazu am besten zu der kostenlosen Erweiterung Adblock Plus. Dieses Programm verhindert auf Basis von abonnierten Filterlisten, dass unerwünschte Werbung überhaupt geladen wird. So surft man auch noch schneller. Auf Wunsch deaktiviert oder aktiviert man man den Werbeblocker für bestimmte Seiten. Möchte man nicht auf eine vordefinierte Filterliste zurückgreifen, trainiert man Adblock Plus selbst per Hand.

Wer auf dem Mac lieber mit dem Standardbrowser Safari unterwegs ist, installiert Safari AdBlock. Die Funktionsweise ist die gleiche wie bei Adblock Plus. Nur basieren hier die Filterlisten auf Sprachen. So lässt sich beispielsweise englischsprachige oder französischprachige Werbung bei Safari AdBlock separat blockieren.

ICQ fast ohne Werbung

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung