Werbung

Hilfe, mein Mac spricht mit mir!

Hilfe, mein Mac spricht mit mir!

Mac-User hören manchmal Stimmen: Völlig unverhofft, fängt der Computer an unverständliches Kauderwelsch von sich zu geben. Viele Neider sind ja der Meinung das Mac-Nutzer im allgemeinen nicht ganz knusper sind, aber zumindest dieses Stimmen-hören hat damit nichts zu tun. Wer sich deswegen schon Sorgen um seine geistige Gesundheit gemacht hat, kann beruhigt sein: Es handelt sich nämlich nur um die so genannte VoiceOver-Funktion in Mac OS X. Die Stimme liest zum Beispiel Menübefehle vor, um Menschen mit einer Sehbehinderung die Bedienung des Macs zu erleichtern.

Eine gute Sache also. Aber warum schaltet sich die VoiceOver-Funktion einfach so von selbst ein und warum redet sie so merkwürdig. Die unverständliche Aussprache kommt daher, dass die mitgelieferten Stimmen eine englische Aussprache mitbringen. Wenn diese Stimmen dann deutsche Worte lesen, benötigt man schon einiges an Fantasie um etwas vernünftiges zu verstehen.

Selber einschalten tut sich VoiceOver nicht. Mit großer Wahrscheinlichkeit hat man aus Versehen die Befehlstaste (mit CMD oder einem Apfelsymbol gekennzeichnet) und F5 gleichzeitig gedrückt. Diese Tastenkombination aktiviert VoiceOver. Und genauso einfach wird man die Sprachausgabe auch wieder los: Einfach nochmal CMD + F5 drücken. Alternativ lässt sich VoiceOver in den Systemeinstellungen unter Systemeinstellungen > Sprache > Bedienungshilfen öffnen > Sehen deaktivieren. Dort sollte unter VoiceOver der Radiobutton Aus angeklickt sein.

Wer danach immer noch Stimmen hört, sollte dann vielleicht doch mal einen Besuch beim Psychiater in Erwägung ziehen. 😉

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung