Werbung

Programme zum Anfassen: Multi-Touch in Windows 7

Programme zum Anfassen: Multi-Touch in Windows 7

Mit Windows 7 kommen in rund sieben Wochen zahlreiche Neuerungen auf den PC. Eine dieser Neuheiten ist Multi-Touch. Wer über einen berührungsempfindlichen Bildschirm verfügt, kann künftig per Fingerzeig kopieren, einfügen, zoomen, drehen, blättern und scrollen – und zwar mit mehreren Fingern gleichzeitig. Hinter der Technologie stehen Kameras, die die Infrarot-Reflexionen der Fingerspitzen aufzeichnen.

Als erstes multi-touch-fähiges Gerät hatte Microsoft-Konkurrent Apple im Jahr 2007 das iPhone auf den Markt gebracht. Doch auch Microsoft hatte die viel versprechende Technologie zu diesem Zeitpunkt bereits umgesetzt und ebenfalls bereits 2007 mit Microsoft Surface einen PC vorgestellt, der ohne Maus und Tastatur auskommt. Allerdings besteht der Computer aus einer 60 cm langen Tischplatte und wird für den Preis von 12.500 US-Dollar bisher nur an Firmenkunden verkauft. Einsatzzwecke sind Restaurants, Hotels und Ladengeschäfte. Die Anwendungen bestehen beispielsweise – wie in einem Casino in Las Vegas – in Software für die Getränkebestellung und zum Flirten.

Derart nützliche Programme können Anwender mit der Markteinführung von Windows 7 am 22. Oktober 2009 auch zu Hause mit dem Finger bedienen. Allerdings müssen sich wohl die meisten Nutzer zuerst einen neuen PC zulegen, der Multi-Touch unterstützt. Auch viele Anwendungen sind für die berührungsempfindliche Technologie noch nicht ausgelegt und müssen erst weiterentwickelt werden. Eines der wenigen Programme, das bereits per Mehrfachfingerbedienung funktioniert, ist Mozilla Firefox:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Y26ZEXNMYRA[/youtube]

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung