Mehr Saft für Android: So hält der Akku länger durch

Mehr Saft für Android: So hält der Akku länger durch

Smartphones sind in Mode und aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Bei all den Funktionen ist die kurze Batterielaufzeit eine der größten Schwachstellen. Mit unseren Tipps nutzen Sie Ihren Androiden mit einer Ladung deutlich länger.

Die Akkus von normale Mobiltelefonen reichen oft mehr als eine Woche. Smartphone-Laufzeiten von einem Tag wirken im Vergleich dazu armselig. Was bringen einem die ganzen tollen Funktionen, wenn der Akku leer ist? Bis die Hersteller dieses Problem lösen, bleibt daher nur eines: Strom sparen!

1. WLAN, Bluetooth und GPS nur punktuell nutzen

Als größte Stromverbraucher gelten Datenverbindungen und die GPS-Standorderkennung. Schalten Sie Dienste wie WLAN, Bluetooth, GPS oder sonstige in Ihrem Smartphone verbaute Sensoren und Antennen ab, wann immer es geht.

Über das per Wischgeste oben rechts erreichbare Einstellungsmenü können Sie diese Stromfresser leicht deaktivieren. Eine praktische Alternative ist das in Android dafür verfügbare Standard-Widget für den Hauptbildschirm.

android toggle connections bluetooth wifiAnstelle des Standard-Widgets gibt es auch eine Reihe von praktischen Apps mit mehr Schaltern und Einstellungsmöglichkeiten. Power Toggles ist eine der beliebtesten Apps für diesen Zweck.

2. Leistungshungrige Apps erkennen

Manche Apps sind richtige Stromfresser und häufig gibt es sparsamere Alternativen. Unter Einstellungen > Batterie können Sie die größten Verbraucher leicht identifizieren. Falls Sie auf eine bestimmte App nicht verzichten können, sollten Sie die Nutzung gezielt auf ein Minimum reduzieren oder die App für geringeren Stromverbrauch optimieren. Wie das geht, zeigen wir am Beispiel der Facebook-App im nächsten Schritt.

3. Auto-Updates für Mail, Facebook und Co. abschalten

Sich ständig aktualisierende Apps wie Facebook oder Twitter fressen besonders viel Strom. Überrpüfen Sie in den Einstellungen das Intervall und passen Sie es wenn möglich an. Sie können auch ganz auf die Auto-Updates verzichten und in der jeweiligen App manuell die neuesten Informationen abrufen.

Android battery usage reduce app polling

Auch andere automatische Funktionen in Apps können sich als Stromfresser erweisen. Bei Facebook ist dies etwa die automatische Wiedergabe von Videos. Sowohl das Herunterladen der Videos, als auch die Wiedergabe benötigen relativ viel Strom.

4. Widgets und animierte Hintergründe entfernen

Widgets auf dem Hauptbildschirm sind ebenfalls Stromfresser. Der oben gezeigte Stromspar-Schalter ist zwar noch relativ Ressourcen schonend. Sich automatisch aktualisierende Widgets wie etwa für Nachrichten, Uhrzeit oder die Wettervorhersage verbrauchen da schon deutlich mehr. Verzichten Sie wenn möglich auf diese Mini-Programme.

5. Automatische Helligkeitsanpassung abschalten

Die automatische Helligkeitseinstellung ist mehr eine Komfortfunktion als ein Stromsparhelfer. Über die Kamera misst Android dafür ständig das Umgebungslicht und passt die Helligkeit laufend an. Um wirklich Strom zu sparen, sollten Sie wenn immer möglich die niedrigste Stufe verwenden und die Helligkeit nur bei Bedarf manuell erhöhen.

Android battery usage turn off auto brightness

6. Standard-Netzanbieter auswählen

Gerade in ländlicher Umgebung ist der Empfang oft schlecht und die Verbindung zum Telefonanbieter reißt dann und wann ab. Mit der automatischen Anbietersuche verbrät Ihr Smartphone dann auf Dauer ganz schön viel Strom. Wählen Sie Ihren Anbieter besser fest aus. Und wenn Sie in einem Gebiet ohne Empfang sind, schalten Sie Ihr Telefon am Besten gleich ganz in den Flugzeugmodus.

7. Stromsparmodus oder Energiespar-App verwenden

Für Android gibt es zahlreiche Apps um den Stromverbrauch zu reduzieren. Eine der besten Stromspar-Apps ist DU Battery Saver & Widgets. Die App hilft beim Optimieren von Einstellungen und bringt ein praktisches Widget zum Ein- und Ausschalten von bestimmten Funktionen mit.

8. Apps aktuell halten

Auch veraltete App-Versionen verbrauchen häufig mehr Energie als nötig. Die Entwickler arbeiten ständig an Verbesserungen, um den Stromverbrauch zu reduzieren. Halten Sie Ihre Apps deshalb immer aktuell und installieren Sie alle verfügbaren Updates.

Mehr Tipps für Ihren Android

Nova Launcher: So motzen Sie Ihren Android-Startbildschirm so richtig auf

Android ganz individuell: Diese Apps geben Ihrem Smartphone eine persönliche Note

Die besten Apps für mehr Sicherheit auf dem Android-Smartphone oder Tablet

Persönliche Karten mit Google My Maps für Android

Folgen Sie mir bei Twitter @mkasanm

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps