30 Jahre Windows: Reisen Sie zurück mit diesen Windows-Emulatoren im Browser

30 Jahre Windows: Reisen Sie zurück mit diesen Windows-Emulatoren im Browser

Windows feiert den 30. Geburtstag und wir feiern mit. Werfen Sie mit diesen Web-Emulatoren einen Blick zurück auf Windows 1.0, 3.0, 95, ME, 2000, XP und Vista.

Am 10.11.1983 präsentierte Microsoft das Betriebssystem Windows der Öffentlichkeit. Für den Softwaregiganten war das ein Meilenstein, auch wenn es bis zum Verkaufsstart noch zwei Jahre dauern sollte. Aus heutiger Sicht sind die ersten Windows-Versionen so simpel, dass man Sie problemlos mit einem Windows-Emulator im Browser betreiben kann.

Bei den neueren Versionen ist das schon schwieriger, doch für nette Spielereien und einen nostalgischen Blick zurück reicht es auch bei Windows XP und Vista. Viel Spaß beim Durchklicken! Mit den Windows Emulatoren und Simulatoren für den Browser kommen bestimmt einige Erinnerungen hoch.

Windows 1.01 Emulator im Browser

Die erste Windows-Version erschien am 20. November 1985. Die Begeisterung der Öffentlichkeit hielt sich in Grenzen, weil ohne teure Hardware wie Maus, Festplatte und Erweiterungsspeicher kein sinnvoller Einsatz denkbar war. Aus heutiger Sicht kaum vorstellbar!

Heute benötigen Sie für Windows 1.01 nicht mehr als einen Webbrowser und Java. Mit dem PC-Emulator PCE.js von James Friend betreiben Sie einen kompletten IBM PC XT samt Diskettenlaufwerk und Windows 1.01. Die erste Version von Windows kann nicht viel, eine nette Partie des Spieleklassikers Reversi ist aber schon möglich.

Windows 3.0 Emulator im Browser

Ebenfalls auf Basis von PCE.js können Sie Windows 3.0 im Browser ausprobieren. Die dritte Windows-Version war das erste große Windows mit kommerziellem Erfolg. Windows 2.0 hatte einen Urheber-Rechtsstreit mit Apple ausgelöst, in dem Apple Microsoft etwa die Kopie von Funktionen wie überlappende Fenster vorwarf.

Im Windows 3.0 Emulator funktioniert leider die Maus nicht. Fingerakrobaten alter Schule finden sich dennoch schnell zurecht. Nutzen Sie die Pfeiltasten sowie ALT und Tabulator; um zwischen Menüs und Fenstern zu wechseln. Vielleicht gelingt Ihnen ja ein ebenso aufgeräumter Desktop wie mir! Einer schnellen Partie Solitaire steht dann nichts mehr im Wege.

Sie können auch einen historischen Vergleich mit Apples altem Macintosh anstellen. Auch dafür gibt es einen Emulator auf Basis des Systems 7.0.1 von 1993. Im gleichen Jahr erschien übrigens auch Windows 3.1. Auf dem Mac-Emulator im Browser funktioniert sogar die Maus.

Windows 3.1 Simulator im Browser

Keinen Emulator, aber eine pfiffige Web-Simulation von Windows 3.1 finden Sie auf der Seite www.michaelv.org. Das Bediengefühl von Windows 3.1 können Sie dort sehr gut nachempfinden. Und der Programmierer hat sich sogar die Arbeit gemacht Programme wie Minesweeper und den Taschenrechner zu portieren. Lediglich beim Mediaplayer kommt mit einem YouTube-Fenster ein ziemlich fauler Trick zum Einsatz.

Windows 95 “Simulator” Web-App

Der von uns aufgespürte Windows 95 “Simulator” veranschaulicht auf witzige Weise die Instabilität dieser Windows-Version. Windows 95 war zwar zweifelsohne ein großer Windows-Meilenstein: Zum ersten Mal wurden 32-Bit Prozessoren sowie wirkliches Multitasking unterstützt – der parallele Betrieb mehrerer Programme gleichzeitig. Doch führte Windows 95 bei anspruchsvoller Nutzung auch zu extrem vielen Abstürzen.

Durchklick-Simulatoren für Windows 98, Windows ME, Windows 2000, Vista und XP

Bei TotalEmulator finden Sie Simulatoren der Systeme Windows 98 bis Windows Vista. Hier wird allerdings kein wirkliches System emuliert. Doch können Sie sich mit der Maus ziemlich vielseitig durch die jeweilige Windows-Version klicken und einen Blick auf die Oberfläche und wichtige Programme werfen.

Alle anklickbaren Elemente sind rosa eingefärbt. So sehen Sie auf einen Blick, wo es etwas zu entdecken gibt.

Windows ME Durchklick-Simulator von TotalEmulator

Windows Spaß-Apps und Fantasie-Simulatoren von Windows XP bis Windows 7

Eine ganz andere Art von Windows-Emulatoren haben wir auf den Seiten von Newgrounds entdeckt. Es handelt sich hier um kleine Flash-Apps, die neuere Windows-Versionen wie XP, Vista und Windows 7 auf die Schippe nehmen. Die Flash-Bastler machen sich über klassische Windows-Probleme wie Sicherheit, komische Meldungen oder Abstürze lustig.

Ein besonders gelungenes Beispiel ist der Simulator mit dem Namen Windows Doors Ultimate in Anlehnung an Windows Vista. Sogar eine Radio-App als Widget-Leiste zur Musikberieselung gibt es.

Auf einer Übersichtsseite finden Sie noch mehr dieser absurden Simulationen mit sinnfreien Namen wie Windows Mista, Windows ABC SP2 oder Windows 6012.

Bei der intensiven Beschäftigung mit den alten Versionen wurde mir zwei Dinge klar: Aus Nutzersicht hat Windows die schlechtesten Zeiten sicher hinter sich. Das aktuelle Windows 8.1 ist stabil, leistungsfähig und dank neuer Touch-Oberfläche sehr vielseitig einsetzbar.

Und die Kritik an der neuen Oberfläche wirkt wie ein Aufguss alter Versionssprünge. Neue Windows-Versionen sorgten schon stets für Unmut bei den Anwendern, konnte sich aber auf lange Sicht stets durchsetzen. Microsoft hat schon immer nicht ganz ausgereifte Produkte auf den Markt gebracht und dann nach verbesseert, wie eben im aktuellen Fall von Windows 8 und Windows 8.1.

Hatten Sie beim Durchklicken eher gute oder eher schlechte Erinnerungen? Hinterlassen Sie uns doch einen kurzen Kommentar!

Mehr zum 30ten Geburtstag von Windows:

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps