Werbung

Artikel

Windows 9: Videos zeigen das neue Benachrichtigungscenter und virtuelle Desktops von Windows 9 Threshold

Jakob Straub

Veröffentlicht

Für Ende September 2014 wird die Technische Vorschau von Windows 9 von Microsoft erwartet. Nach ersten Details zur Überarbeitung des Desktops des neuen Betriebssystems gibt es jetzt weitere Videos zum Benachrichtigungscenter und virtuellen Desktops. Die zentrale Anlaufstelle für Nachrichten aller Art funktioniert ähnlich der Variante von Windows Phone 8.1 und Microsoft bietet erstmals Unterstützung für die Verwendung mehrerer Desktops.

Benachrichtigungscenter

Wie im neuen Video von WinFuture zur Technischen Vorschau von Windows 9 Threshold zu sehen ist, zeigt das neue Benachrichtigungscenter alle eingehenden Nachrichten an. Das System unterscheidet nicht mehr zwischen Meldungen von Windows 9, von Desktop-Anwendungen oder Apps aus dem Windows Store und fasst alle an einem Ort zusammen, auch Informationen aus Sprechblasen in der Statusleiste.Windows 9: Video zeigt das neue Benachrichtigungscenter von Windows 9 Threshold

Windows 9: Videos zeigen das neue Benachrichtigungscenter und virtuelle Desktops von Windows 9 Threshold

Das Menü ist über ein Icon in der Systemleiste erreichbar, das Symbol ist dabei identisch mit dem Benachrichtigungscenter von Windows Phone 8.1, das Design an sich entspricht Modern UI von Windows 8. Anwender können durch die Liste von Nachrichten scrollen und entweder einzelne oder alle als gelesen markieren sowie wahlweise alle Benachrichtigungen einer bestimmten Anwendung.Windows 9: Video zeigt das neue Benachrichtigungscenter von Windows 9 Threshold

Einige Grafiken und Beschriftungen des Menüs scheinen noch nicht ausgereift, außerdem können Nutzer noch nicht mit den Nachrichten interagieren und beispielsweise auf einen Skype-Chat antworten.

Virtuelle Desktops

In der Technischen Vorschau von Windows 9 Threshold führt Microsoft einen Multitasking-Button ein, der sich in der Startleiste neben der Suchfunktion findet. Durch einen Klick darauf können Nutzer die Task View starten, die sich als horizontaler Balken über den unteren Bildschirmrand legt und einen Button zum Hinzufügen eines zusätzlichen Desktops bietet.

Die Task View-Leiste dient zum Hin- und Herschalten zwischen mehreren virtuellen Arbeitsflächen, zum Wechsel zu offenen Anwendungen oder zum Schließen eines Desktops. Die Vorschau ist derzeit noch nicht scrollbar und die Anzahl beschränkt durch die aktuelle Auflösung.

Bis zur Vorstellung der Technischen Vorschau am 30. September oder Anfang Oktober 2014 dürfte sich an der Funktionalität des Benachrichtigungscenters und der virtuellen Desktops nicht mehr viel ändern. Der eigentliche Start von Windows 9 im Frühjahr 2015 sollte aber ein ausgereiftes Nachrichtensystem mit sich bringen.

Quelle / Bilder / Video: WinFuture

Passende Artikel

Windows 9: Bilder und ein Video zeigen Start-Menü und Desktop von Windows 9 Threshold

Windows 9: Cloud-Backup-Funktion und günstiges Update für Windows 7-Nutzer

Windows 9 Threshold: Microsoft vereinfacht die Aktualisierung des Betriebssystems mit Ein-Klick-Updates

Windows 9: Microsoft will das neue Betriebssystem Threshold am 30. September 2014 vorstellen

Microsoft: Ein Windows für alle vereint die drei Versionen des Betriebssystems

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Dir könnte auch gefallen