Werbung

Windows 8.1: Mehr Freiheiten mit neuem Multitasking

Windows 8.1: Mehr Freiheiten mit neuem Multitasking

Windows 8 führt im sogenannten Snap- oder Multitasking-Modus mehrere Anwendungen gleichzeitig aus. Unter 8.1 gibt es für dieses Multitasking einige Änderungen, die Sie für das Arbeiten mit Windows kennen müssen.

Default player.


Änderungen im Multitasking unter Windows 8.1

Als Microsoft Windows 8 präsentierte, wurde die Multitasking-Option als großer Vorteil im Vergleich zu Apple gepriesen. In der Werbung machte man sich speziell über das iPad lustig.

In Windows 8.1 hat Microsoft auf Wunsch vieler Nutzer das Multitasking noch weiter ausgebaut und verbessert. Der Snap- oder Multitasking-Modus lässt dem Nutzer nun noch mehr Freiheiten:

50/50: Der geteilte Bildschirm ist nicht mehr an die unpraktische 1/3-Aufteilung gebunden. Jetzt kann der Bildschirm in der Mitte halbiert werden.

flexibler Teilungsbalken: Der Schiebebalken, mit dem man die Größe der Fenster einstellt, ist flexibler. Er vergrößert oder verkleinert die Ansicht einer App ohne Limitierungen.

mehr IE 11: Der Internet Explorer kann mit Hilfe des geteilten Bildschirms nun auch mehrmals ausgeführt werden. Öffnen Sie die Links in einem neuen Fenster.

intelligent Unterteilung: Einige Bildschirm-Unterteilungen passen sich automatisch den Bedürfnissen des Nutzers an. Der Mail-Client ist ein gutes Beispiel für die Neuerungen: Öffnen Sie Links im 50/50-Modus, angehängte Bilder im 2/3-Modus und Mails in einem separaten Fenster. Alles wird auf den Bildschirm dargestellt, ohne dass Sie den Überblick verlieren.

mehr Anwendungen: In der Vergangenheit führte Windows 8 nur maximal zwei Anwendungen parallel aus. Jetzt können Sie bis zu vier Anwendungen auf einem Monitor gleichzeitig ausführen. Mit einem Dual-Monitor erhöht sich die Zahl sogar auf acht Anwendungen.

Auflösung limitiert Multitasking

Die Leistungsfähigkeit des Rechners für Multitasking hängt von der Grafikkarte ab. Je höher die Auflösung ist, desto mehr Anwendungen können gleichzeitig ausgeführt werden. Unter Windows 8 beträgt die Minimalauflösung 1366 x 768 Pixel. Unter 8.1 sind es 1024 x 768 Pixel. Mit dieser Auflösung laufen zwei Anwendungen parallel. Um drei und mehr Anwendungen im Multitasking-Modus zu nutzen, erhöhen Sie Auflösung auf 1600 x 1200 Pixel.

Windows 8.1 bietet mehr Freiheiten beim Multitasking, aber diese Funktion hat weiterhin ihre Grenzen. Microsoft gibt an, dass eine Anwendung mindestens 500 Pixel breit sein muss, damit sie im Multitasking-Modus genutzt werden kann. Allerdings kann jede Anwendung auf 320 Pixel reduziert werden.

Mit der derzeit höchsten Auflösung kann man bis zu vier Anwendungen parallel nutzen. Es gibt jedoch einen Trick: Wenn Sie zwei Monitore besitzen, können Sie jeweils doppelt so viele Anwendungen öffnen.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Anzahl der Anwendungen, die parallel geöffnet werden können:

ein Bildschirm zwei Bildschirme
1024 x 768
1024 x 768 2 4



1600 x 1200
3 6

2560 x 1440
4 8

Originalartikel auf Spanisch von Softonic-Redakteur Antoni Noguera

Mehr zum Snap-Modus in Windows 8:

Mehr zu Windows 8.1:

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung