Werbung

Artikel

Tückisch: Abgleich zwischen Outlook und Windows Mobile

Shawn Hogan

Shawn Hogan

  • Aktualisiert:

Outlook in AktionWindows-Mobile-Geräte beherrschen den Abgleich von Outlook-Daten mit dem mobilen Rechner normalerweise problemlos. Rein nach dem Motto: “Microsoft arbeitet eben immer noch am Besten mit Microsoft”. Viele denken, der Datenabgleich zwischen der mobilen Office-Variante und der PC-Seite sei perfekt aufeinander abgestimmt.

Dass dem nicht immer so ist, stellen vor allem Nutzer älterer Windows-Mobile-Versionen täglich fest. Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente kann man auf dem Mobilen teilweise nur in eingeschränkter Form ansehen, bearbeiten und speichern. Auf dem kleinen Display falsch dargestellte Seitenlayouts und fehlende Grafikelemente vergraulen schnell den Spaß am mobilen Office.

Outlook DetailansichtMit Windows Mobile 6 hat Microsoft einen Großteil dieser Schwächen ausgemerzt, doch gerade bei dem Datenabgleich von Kontakt-, Termin- und Kalendereinträgen unterstützt Windows Mobile immer noch nicht alle Finessen des mächtigen Microsoft Outlook. Das größte Manko hier: Der Abgleich dieser Daten gelingt nur vollständig in den von Microsoft vorgegebenen Standard-Ordnern. Wer weitere Ordner für Kontakte, Kalender und Termine nutzt, kommt nicht in den Genuss des bequemen Datenabgleichs zwischen Mobilen und PC.
PocketMirror in Aktion

Diesen Tücken begegnet man am besten mit einer vorausschauenden Outlook-Planung. Ist das Kind mit mehreren zu synchronisierenden Ordnern allerdings schon in den Brunnen gefallen, muss man nicht verzweifeln. Die Windows-Software PocketMirror Professional bügelt die meisten Beschränkungen bei dem Datenabgleich aus: Der Helfer synchronisiert auch Daten in nicht vorgegebenen Verzeichnissen zwischen Outlook und Windows Mobile.

Shawn Hogan

Shawn Hogan

Das Neueste von Shawn Hogan