Minecraft 1.6: Wie man Tiere fängt, zähmt, züchtet und reitet

Minecraft 1.6: Wie man Tiere fängt, zähmt, züchtet und reitet

Seit Minecraft 1.6 bevölkern Pferde und andere Reittiere die Klötzchenwelt. Die Tiere sind nicht nur hübsch anzuschauen, man kann sie auch zähmen und sogar züchten. Die Vierbeiner sind das schnellste Fortbewegungsmittel und können außerdem sehr hoch springen. Wir zeigen, wie man zu einem Pferd kommt.

Pferde zähmen

Zuerst musst Du ein Pferd finden. Die wiehernden Genossen erscheinen fast immer in Vierergruppen auf der Ebene oder in der Nähe von Ebenen. Um ein wildes Pferd zu zähmen, springt man einfach auf. Dazu nähert man sich dem Tier mit leeren Händen und klickt mit der rechten Maustaste. Aber Achtung: Auch Zombie– und Skelett-Pferde streunen durch das Land.

Zuerst muss man das Pferd einreiten. Nachdem man etwa fünfmal vom Rücken geflogen ist, beruhigt sich das Pferd und lässt den Spieler aufsitzen. Das Tier ist jetzt gezähmt. Um das Zähmen und das Wachstum des Pferdes weiter zu beschleunigen, füttert man das wilde Tier mit Leckereien. Die folgende Liste zeigt, welchen Effekt das jeweilige Futter auf das Pferd hat:

Via Minecraft.net

Sattel oder Leine benötigt

Ein gezähmtes Huftier ist eine schöne Sache. Weit kommt man damit allerdings nicht. Um das Pferd kontrollieren zu können, braucht der Spieler noch einen Sattel. Der Gegenstand lässt sich nicht wie andere herstellen. Sattel findet der Spieler in Kisten tief unten in Höhlen. Wer noch keinen Sattel hat, sollte sich auf die Suche machen.

Alternativ zu einem Sattel kann man das Pferd auch per Leine beherrschen. Das ist für Anfänger allerdings nicht ganz einfach. Um eine Leine herzustellen, benötigt man ein Seil aus Schnüren und einen Schleimball. Ein Seil erhält man, indem man Spinnen tötet. Schleim bleibt übrig, wenn man einen Schleimball tötet. Die appetitlichen Kreaturen leben je nach Monat nur in Sümpfen oder in den 40 unteresten Schichten der Welt.

Pferde züchten

Damit das gefangene Reittier nicht wieder abhaut, baut man eine Bestallung aus Zäunen. Hat man Sattel oder Leine zur Hand, dann kann das fröhliche Fortpflanzen beginnen. Goldene Äpfel oder goldene Karroten erwecken die Lust im Pferd. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis aus zwei Pferden im Stall drei werden.

Obwohl beide Eltern zahm sind, muss man den Nachwuchs zähmen. Nach etwa 20 Minuten ist das Kleine erwachsen und man kann mit dem Zureiten beginnen. Wie bei den anderen Pferden kann man den Vorgang mit speziellem Kraftfutter beschleunigen.

Das ausgewachsene Fohlen ist größer, kann höher springen und bringt mehr Lebenspunkte als seine Eltern mit. Zusätzlich wird das Jüngste bald schneller sein als die anderen Pferde im Stall.

Pferde reiten

Um ein Pferd zu reiten, stellt man sich daneben und drückt die rechte Maustaste. Per Leertaste springt man. Je länger man die Leertaste gedrückt hält, desto weiter springt das Pferd. Absteigen kann der verwegene Reiter per Shift-Taste.

Die verschiedenen Pferde-Typen

Neben den üblichen Pferden begegnen dem Spieler in Minecraft 1.6 auch weitere Vierbeiner. Das Fohlen ist schon bekannt. Esel kann der Spieler mit Kisten bepacken. Esel und Pferde kreuzt man zu Maultieren, die man ebenso für Transportaufgaben einspannt.

Minecraft wäre nicht Minecraft, wenn es nicht Zombie-Pferde und Skelett-Pferde geben würde. Die sympatischen Ableger kann man nicht zähmen. Wahrscheinlich dienen sie in späteren Updates als Feinde. Man darf gespannt sein.

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Pferdezucht gemacht?

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps