iOS 7.1: Alle Einzelheiten zum Update für iPhone, iPad und iPod Touch

iOS 7.1: Alle Einzelheiten zum Update für iPhone, iPad und iPod Touch

Apple hat für sein mobiles Betriebssystem iOS ein Update veröffentlicht. iOS Version 7.1  steht jetzt zum Download bereit.

Das Update iOS 7.1 merzt einige kleine Probleme aus, die sich negativ auf die Nutzung des Betriebssystems auswirkten. Es stellt also keine Generalüberholung der Software dar. Nach der Installation bemerkt man eher kleinere Verbesserungen für iPhone, iPad und iPod Touch.

Softonic stellt die wichtigsten Neurungen von iOS 7.1 vor.

CarPlay fürs Auto

CarPlay iOS 7.1

CarPlay gehört zum Update iOS 7.1

Apple stellte CarPlay bereits am 3. März vor. Die umfangreichste Neuerung verbindet das iPhone 5, 5C oder 5S mit bestimmten Autos. Auf diese Weise nutzt man einen Teil der iOS-Funktionen im Cockpit des Wagens.

Fahrer navigieren über den Touchscreen oder mit der Stimmerkennung Siri und nutzen das Telefon, Karten, Musik oder den Messenger. Dienste wie Spotify oder Beats Audio stehen ebenfalls zur Verfügung.

Zwar haben Automobilhersteller bislang noch keine Fahrzeuge mit CarPlay-Unterstützung im Programm, aber die CarPlay-Integration dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Grafische Anpassungen

Apple nimmt mit dem Update leichte Veränderungen an der Benutzeroberfläche von iOS vor. Dazu zählen folgenden Änderungen:

  • Die Schrift franzt an den Rändern weniger aus. Das bewirkt eine bessere Lesbarkeit, die zudem durch einen leicht dunkleren Hintergrund unterstützt wird.
  • Die Schaltflächen für die Telefon-App sind stärker abgerundet.

Quelques changements côté interface
Bessere Lesbarkeit der Schrift, abgerundete Schaltflächen

  • Der Parallaxe-Effekt kann deaktiviert werden, wenn man einen eigenen Hintergrund wählt. Das war allerdings schon unter iOS 7 möglich, indem man im Menü Barrierefreiheit die Option Verringern der Animationen auswählte.
  • In diesem Menü gibt es nun eine neue Option, mit der man die Helligkeit von Weiß reduziert. Das trägt ebenfalls zur verbesserten Lesbarkeit bei.

Désactivation de l'effet parallaxe et nouvelles options d'accessibilité

Deaktivieren des Parallaxe-Effekts und neue Optionen

  • Die Icons für Telefon, Nachrichten und FaceTime kommen nun in einem leicht dunkleren Grün.
  • Apple hat die Bildschirmsperre überarbeitet.

Un vert plus foncé et l'écran de verrouillage nouvelle génération

Dunkleres Grün für iOS 7.1 und die überarbeitete Bildschirmsperre

  • Beim Öffnen des Benachrichtungszentrums und der Einstellungen gibt es einen neuen Rebound-Effekt.

Verbesserungen bei Siri

Diese Neuerungen betreffen in der Mehrheit englischsprachige Nutzer. Siri erhält neue männliche und weibliche Stimmen in den folgenden Sprachen: Mandarin-Chinesisch, britisches Englisch, australisches Englisch und Japanisch.

Eine weitere Änderung in der Nutzung von Siri: Nun hält man den Button gedrückt, bevor man Siri eine Frage oder Aufgabe stellt.

Du changement pour Siri

Die Änderungen für Siri…

iTunes Radio für Nutzer in den USA

Die Entwickler haben iTunes Radio optimiert. Den Dienst gibt es jedoch nur in den USA. Dortige iOS-Nutzer erhalten Nachrichten über das aktuelle Zeitgeschehen oder aus dem Sport auf ihr Mobilgerät. Apple fügte zudem einen neuen Einkauf-Button hinzu…

iTunes Radio
iTunes Radio für iOS-Nutzer in den USA

Appel erhöht Performance

Apple verbesserte mit dem Update die Performance von iOS. Dabei legten die Entwickler besondere Wert auf das iPhone 4, das immer noch von vielen iPhone-Besitzern genutzt wird. Die Verbesserungen der Performance wirken sich aber auch auf andere iPhone-Modelle aus. Sie sorgen für weniger Blockaden in der Nutzung.

Ein iOS-Update sorgt immer für viel Aufmerksamkeit. Apple widmet iOS 7.1 eine komplette Webseite – sehr ungewöhnlich für den Konzern aus Cupertino.

Viele haben für das Update eine Verbindung von iOS mit Apple TV erwartet. Doch das Unternehmen entschied sich dafür, das mobile Betriebssystem mit CarPlay zunächst für den Automobilmarkt interessant zu machen. Das könnte der erste Schritt zu einer Öffnung von iOS für andere Plattformen sein…

Originalartikel auf Französisch

Mehr zum Thema

Kommentare laden