Fussball Manager 14: Die besten Tipps für die erste Saison

Fussball Manager 14: Die besten Tipps für die erste Saison

Der Fussball Manager 14 ist die letzte Ausgabe des Fussball Managers aus dem Hause EA. Die Fußballsimulation bringt nicht nur unzählige Ligen, Mannschaften und spannende Spiele, sondern auch eine riesige Auswahl an Möglichkeiten für Hobby-Trainer und -Manager. Wir stellen 15 Tipps und Tricks für die erste Saison vor.

Wer sich ein Bild über den Fussball Manager 14 machen will: Hier geht es zu unserem Testbericht.

Arbeit abgeben

1. Als Anfänger Arbeit abgeben

Anfangs kämpft der Manager mit den vielen Fenstern und Menüs des Fussball Managers 14. Da helfen Assistenten, Scouts und Manager und nehmen Arbeit ab. Grundsätzlich aber gilt: Die Mitarbeiter leisten je nach Talent solide Arbeit, der Spieler selbst erreicht aber oft bessere Ergebnisse. Am einfachsten geht es, wenn man auf Alle Bereiche abgeben klickt und bei Bedarf eingreift: Etwa bei der Aufstellung gegen stärkere Gegner oder bei wichtigen Jugendspielern.

Ist der Verein groß genug, übernehmen die Mitarbeiter alle täglichen Aufgaben von Training über Aufstellung bis hin zu den Finanzen.

Tipps-und-Tricks-Fußball-Manager 14

2. Profile für Scouts

Junge, talentierte Spieler sind begehrt, rar und je bekannter desto teurer. Damit man nicht selbst unzählige Suchanfragen an die Datenbank richtet, nutzt man Scouts.

Bei einem großen Verein steht ein ganzes Heer von Spähern zur Verfügung, die man auf Jugendturniere und zu Spielen anderer Mannschaften schickt. Hat man genug Scouts zur Verfügung, schreibt man die eigenen Vorstellungen in ein Suchprofil und beauftragt einen Scout dauerhaft mit der Suche nach dem Wunschspieler. So bekommt man immer wieder Berichte zu interessanten Spielern.

Tipps und Tricks zum Fussball Manager 14

Training

3. Training der eigenen Spielweise anpassen

Das Training passt man dem bevorzugten Spielstil an. Favorisiert man das Kurzpassspiel, dann lässt man auch kurze Pässe vermehrt üben. Wer Konter liebt, trainiert Schnelligkeit und lange Pässe. Vor Begegnungen mit spielstarken Mannschaften sollte man vermehrt Standardsituationen, wie Ecken und Freistöße, trainieren. Wer die Abwehr gerne hoch postiert, übt die Abseitsfalle, um gegen Konter gewappnet zu sein.

4. Vorsichtig mit hartem Training

Achtung bei hartem Training: Spieler verlieren bei hartem Training Frischepunkte. Deshalb empfiehlt es sich, intensives Training in der Vorbereitung oder der Winterpause zu fahren.

Tipps und Tricks zum Fussball Manager 14

5. Mentoren zuweisen und individuelle Ziele ausmachen

Unter den Jugendspielern finden sich immer wieder talentierte Jungspunde. Damit die Frischlinge später gut in die 1. Mannschaft passen, lässt man die 2. und die Jugendmannschaft dasselbe System wie die 1. Mannschaft spielen. Außerdem gibt man herausragenden Spielern einen Mentor, um die Trainingsleistungen zu verbessern und macht ehrgeizige Trainingsziele aus.

Hat etwa der eigene Spielmacher schon einige Jahre auf dem Buckel, so schaut man sich im Jugendteam nach Ersatz um und legt die entsprechenden Fähigkeiten als Ziel fest. Wird aus dem Rohdiamant nicht der erhoffte Ersatz, kann man ihn immer noch gut verkaufen.

Taktik: Stärken ausnutzen, Vorsicht bei krassen Aufstellungen

6. Aufstellung und Taktik den Stärken anpassen

Die Aufstellung und Taktik sollte man den Stärken und Schwächen der Mannschaft anpassen. Dabei achtet man aber nicht nur auf die die absoluten Fähigkeitspunkte der Spieler, sondern auch auf die speziellen Fähigkeiten: Starke Flügelspieler gepaart mit einem bulligen Stürmer machen Flanken zum Torgarant. Mit schnellen Offensivspielern fährt man Konter aus der Defensive und Wusler wie Ribéry lässt man dribbeln und Bälle verteilen.

Tipps und Tricks zum Fussball Manager 14

7. Vorsicht bei extremen Aufstellungen

Extreme Aufstellungen bringen auch ein hohes Risiko. Wer den Abwehrriegel weit vorne postiert, fängt sich schnell Konter ein, selbst bei guter Abseitsfalle. Wer sich zu weit zurückzieht, kann sich vielleicht nicht mehr vom Druck befreien. Wer nur von der Grundlinie flanken lässt, vergibt viele Chancen auf schnelle Vorstöße und viele Bälle an den Torwart.

Vorsicht außerdem bei starkem Pressing: Das Gegenchecking schafft zwar Ballgewinne im letzten Drittel und damit Chancen, allerdings kostet Pressing auch viel Kraft und setzt die eigene Abwehr unter Druck. Die jeweiligen Probleme kann man im 3D-Modus oft gut erkennen.

Tipps und Tricks Fussball Manager 14

8. Die Systemfrage: Flügel oder Zentrum

Vor allem zwei Spielsysteme funktionieren beim Fussball Manager 14 häufig: Entweder man setzt auf starke Flanken mit bulligen, kopfballstarken Stürmern oder man nutzt kleine, wendige und spielstarke Offensivspieler, die sich durch die Räume kombinieren. Ob Fokus auf Flanke oder Zentrum – man sollte die entsprechenden Spieler dazu haben.

Für die Flanken bietet sich ein klassisches 4-3-3 mit Spielern wie Robben und Ribéry an. Zwei starke Sechser gleichen die Offensive dann aus. Für das Zentrum wählt man eine 4-1-3-2-Formation. Das starke Zentrum bedient hier zwei ballsichere Stürmer.

Im Spiel

9. Zwischenrufe in Maßen genießen

Im Spiel selbst nimmt man durch Zwischenrufe Einfluss. Aber Achtung: Die Spieler reagieren nur verzögert auf die Anweisungen und führen diese auch aus, wenn sie sinnlos sind. Flankenwechsel auf die verwaiste linke Seite, gern. Der Ball landet im Aus. Natürlich kann man die Stürmer auch mal schießen lassen. Allerdings: Treffer fallen selten von außerhalb des 16ers.

Tipps und Tricks zum Fussball Manager 14

Außerdem sollte man es mit den Zwischenrufen nicht übertreiben, sonst nimmt man schnell auf der Tribüne Platz.

10. Auf Gegner reagieren: Manndeckung

Wer ein Auge auf die gegnerische Mannschaft hat, kann besonders effektive Spieler per Manndeckung aus dem Spiel nehmen. Dazu merkt man sich den Offensiv-Spieler mit vielen gelungenen Aktionen oder sieht sich in der Halbzeit die Noten an. Per Drag ‘n’ Drop bekommt der Spieler dann einen Bodyguard.

Reden, reden, reden: Motivation für Mimosen

11. Spielergespräche nutzen

Ein guter Trainer und Manager redet viel mit seinen Spielern. In der Halbzeit lobt man Spieler mit einer guten Note und motiviert durchschnittliche Spieler. Spieler mit schlechten Leistungen kann man kritisieren, um das letzte aus ihnen herauszukitzeln. Für erfolgreiche Kommunikation gibt es Motivationspunkte und Formpunkte.

Tipps und Tricks zum Fussball Manager 14

12. Halbzeitansprache gezielt einsetzen

Die Halbzeitansprache kann das Ruder nochmal herumreisen und der Mannschaft neuen Mut geben. Je gewagter die Ansprache, desto mehr Ansprachepunkte verbraucht man. Für erfolgreiche Ansprachen gibt es neue Ansprachepunkte und vor allem Spielervertrauen.

13. Regelmäßig mit Spielern reden

Neben ausgemachten Trainingszielen, sollte man regelmäßig mit Spielern sprechen. Erfolgreiche Spieler lobt man, Spieler auf der Bank motiviert man und Perspektivspieler lässt man wissen, dass man sie verleihen will. Zerstrittene Spieler fordert man zur Versöhnung auf. Die Erklärungen und Motivationen bringen gute Stimmung und Motivation.

Aber Achtung: Ein Manager, der seine Versprechen nicht hält, macht alles schlimmer. Deshalb vor dem Spiel nochmal die Aufstellung überprüfen; manchmal pfuscht ein Co-Trainer in das Startelf-Versprechen an den Jungspund rein.

Tipps und Trick zum Fussball Manager 14

Teamspirit: Gemeinsam feiern und Querschießer rausschmeißen

14. Events regelmäßig nutzen

Die Teammatrix gibt Auskunft über die Stimmung im Team: Wer kann mit wem, wer hasst wen. Rot bedeutet Streit, Grün ein gutes Verhältnis, Blau kennzeichnet gemeinsame sportliche Ziele. Umso dicker die Pfeile, umso stärker die Zu- oder Abneigung.

Um den Teamspirit zu heben, organisiert man regelmäßig Events mit der Mannschaft und redet mit den zerstrittenen Spielern. Auch regelmäßige Rotationen helfen bei Spielansprüchen.

Tipps und Tricks zum Fussball Manager 14

15. Querulant gehen lassen

Allerdings kommt es immer wieder vor, dass einzelne Spieler gar nicht mit der Mannschaft können. Auf lange Sicht ist es ratsamer, den Querulanten gehen zu lassen und gleichwertigen Ersatz zu holen.

Mehr zum Fussball Manager 14:

Kommentare laden