5 Tipps und Tricks für Google Earth

Mit Google Earth holt man sich detaillierte Satellitenbilder jeder beliebigen Stelle der ganzen Welt direkt nach Hause auf den Rechner. Die unterhaltsame Anwendung geht über einen reinen Kartenflug und Routenplaner weit hinaus. Einige Tipps helfen dabei, mit Google Earth Neues zu entdecken oder die Neugier zu stillen.

1. Datum von Karten anzeigen

Nicht alle Aufnahmen haben das aktuelle Datum. Mit einem einfachen Trick kann man seine Neugier stillen und beispielsweise in Erfahrung bringen, wann das eigene Haus fotografiert wurde.

In der linken Seitenleiste von Google Earth klappt man unter der Kategorie Ebenen die Registerkarte Mehr auf und markiert anschließend die Option DigitalGlobe-Abdeckung. Daraufhin versieht Google Earth die Karten mit farbigen Rechtecken und zeigt das Aufnahmedatum an. Dieser Trick funktioniert allerdings nur mit Luftbildaufnahmen.

2. Startort ändern

Google Earth führt den Anwender normalerweise bei jedem Start in die USA. Möchte man den Startort selbst festlegen, navigiert man zum gewünschten Ort und setzt über Ansicht/Zu meiner Startposition machen den Anfangsort selbst fest.

Anschließend legt Google Earth ein Symbol auf der Karte an. Per Rechtklick auf das Symbol erreicht man über die Option Eigenschaften einen Konfigurationsdialog. Darüber hinaus lässt sich die Markierung mit der Maus präzise an die gewünschte Stelle verschieben.

3. Entfernungen messen

Man blättert im Reisekatalog, findet ein hübsches Hotel, traut aber der Entfernungsangabe zum Strand nicht? Mit Google Earth kann man Informationen dieser Art spielend überprüfen. Man fliegt den Startort an, wählt über Tools das Lineal aus und markiert auf der Karte Start- und Zielort.

Die Entfernung gibt Google Earth in verschiedenen Einheiten an – neben Metern und Kilometern beispielsweise auch in Yard oder Meilen.

4. Wetter in Google Earth

Mit dem Google Earth Plug-In des Wetterdienstes wetter.com holt man sich das aktuelle Wetter für Deutschland direkt in Google Earth. Das Plug-In zeigt auf Wunsch Temperaturen, Luftdruck, Feuchtigkeit und Windgeschwindigkeit an.

5. Kuriosität: Smiley-Dächer mit Google Earth finden

Zum Abschluss unseres Ausflugs in die Welt von Google Earth noch etwas zum Schmunzeln. Wer in das Suchfeld die Koordinaten 33.808693 -118.227407 eingibt, findet einen Industriekomplex mit zwei Gebäuden, deren Dächer lustige Smileys zieren. Das ist allemal einen virtuellen Flug wert!

Kommentare laden

Neueste Artikel