30 Jahre Windows: Was wir lieben, was wir hassen

30 Jahre Windows: Was wir lieben, was wir hassen

Am 10. November 1983 stellte Bill Gates Windows vor. Das Betriebssystem bot als erstes System eine grafische Oberfläche. 30 Jahre später hat Windows einige Erfolge und Flops erzielt. Die größten stellen wir Ihnen heute vor.

Die Tops und Flops aus 30 Jahren Windows zusammenzufassen, ist nicht einfach. Jahr für Jahr gab es Neuerungen, Upgrades, erfolgreiche Weiterentwicklungen und ungeliebte Betriebssysteme. Wir haben in der Softonic-Redaktion die Erfahrungen unserer Kollegen zusammengetragen.

30 Dinge, die wir an Windows lieben

1. den Namen Windows

2. das Notepad

3. den Taks-Manager

4. den Windows Explorer

5. verrückte Dinge wie dies und dies

6. die Connect-Funktion unter Windows 8.1

7. das Spiel Minesweeper

8. den Startbutton (bis Windows 8)

9. Windows 7, das derzeit beste Windows

10. das Spiel Solitaire

11. den Rechtsklick mit der Maus

12. Die Option Programme ändern oder entfernen (jetzt Programme und Funktionen)

13. die Taskbar

14. die Spannung auf Windows 95

15. versteckte Zugaben wie Dr. Watson

16. die große Zahl an Apps und Programmen

17. jeden Windows-Sound

18. das Spiel Pinball für Windows XP

19. den Startbildschirm von Windows 3.11

20. die kostenlosen Updates (SP und Windows 8.1)

21. das Attachment-File, das mit Windows 98 eingestellt wurde

22. das Programm Paint

23. Canyon.MID

24. Windows 2000: stabil wie ein Fels

25. das Dateisystem NTFS

26. die Administratoren-Tools

27. die Icon-Datei MOREICONS.DLL

28. die Wiederherstellung, insbesondere seit Windows ME

29. das Installieren neuer Schriften: einfach die Datei in einem Ordner ablegen

30. Aero Snap

30 Dinge, die wir an Windows hassen

1. Windows Vista

2. Internet Explorer 9

3. keine Nutzung mehrerer Monitore

4. die Registry von Windows

5. online nach Lösungen für Verbindungsprobleme mit dem Internet suchen

6. kein Scrollen mit der Maus in inaktiven Fenstern

7. die Schwierigkeit, ein lokales Netzwerk zu installieren

8. keine Funktion für Bildschirm-Screenshots

9. Karl Klammer, den Office-Asisstenten

10. den abgesicherten Modus

11. das falsche Landschafts-Wallpaper

12. Comic Sans als Schrift

13. das “Hot Dog”-Theme für Windows 3.11

14. die Wrapper-Objekte

15. den Active Desktop von Windows 98

16. Desktop-Gadgets

17. die Entscheidung, DOS einzustellen

18. den großen Speicherplatz, den Windows benötigt

19. das Ribbon-Interface

20. Windows RT

21. den Bluescreen

22. die lange Startzeit

23. den Zwang, DirectX mit zu installieren und ständig aktualisieren zu müssen

24. die Not, das System ständig säubern und optimieren zu müssen

25. die Notwendigkeit, eine DLL besitzen zu müssen, um ein altes Programm starten zu können

26. die zeitaufwendige Installation von Updates

27. die Dateisuche in Windows Vista und Windows 7

28. die winzigen Schaltflächen auf dem Desktop von Windows 7 und 8.1

29. den Startbutton von Windows 8.1

30. wie schlecht man mit anderen Betriebssystemen auskommt

Mehr zum 30ten Geburtstag von Windows:

Originalartikel auf Spanisch von Softonic-Redakteur Alberto Confuentes

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps