Windows 8.1 Preview: So installiert man das Windows 8-Update

Windows 8.1 Preview: So installiert man das Windows 8-Update

Der Download der Windows 8.1 Preview ist seit kurzem für Windows 8 Nutzer im Windows Store erhältlich. Schwieriger wird es, wenn man noch kein Windows 8 benutzt. Wir erklären, wie man Windows 8.1 trotzdem mit Hilfe einer virtuellen Maschine installiert.


Update 17.10.2013: Windows 8.1 steht inzwischen als kostenloses Update bereit. Lesen Sie in unseren Tipps, worauf es beim Update auf Windows 8.1 ankommt:


Seit der offiziellen Bekanntgabe heißt die neueste Windows-Version Windows 8.1 und ist als Preview erhältlich. Das lange als Windows Blue gehandelte Update dürfen Nutzer bis zum offiziellen Marktstart kostenlos testen.

Nutzer, die bislang mit einem Upgrade auf Windows 8 gewartet haben, können eine kostenlose ISO-Datei, das digitale Äquivalent zu einer Installations-DVD, auf der Internetseite von Microsoft herunterladen. Wie üblich gibt es einen öffentlichen Windows 8.1 Preview Produktschlüssel:

NTTX3-RV7VB-T7X7F-WQYYY-9Y92F

Windows 8.1-Update im Windows Store: Backup nicht vergessen

Die Windows 8.1 Preview ist nicht für alle Computer verfügbar. Sollte es bei der Installation zu einer Fehlermeldung kommen, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein Kompatibilitätsproblem mit der Windows 8.1 Preview. Microsoft hat bereits einen Patch angekündigt, der das Problem für die meisten Windows 8-Computer lösen soll.

Bevor man das Update auf einem Windows-8-Rechner installiert, sollte man eine wichtige Einschränkung beachten: Das Update löscht installierte Software auf dem Computer. Backups von Programmen, für die man keine Installations-Datei mehr besitzt, sollten daher zu Beginn erstellt werden.

Berücksichtigt man diese Einschränkungen, installiert man Windows 8.1 über den Windows Store in fünf Schritten.

1. Als erstes besucht man mit dem Windows-8-PC die offizielle Download-Seite von Microsoft.

Windows 8.1 Preview Download und Installation

2. Zur Sicherheit sollte man vor der Installation eine Sicherungskopie des gesamten Systems erstellen.

3. Um den Download von Windows 8.1 zu starten, klickt man den Knopf Get the Update. Der Browser lädt anschließend eine MSU-Datei herunter. Ist der Download abgeschlossen, öffnet man die Datei mit einem Doppelklick und startet die Installation.

4. Nach einem Neustart weist eine Nachricht darauf hin, den Windows Store zu besuchen. Im Windows Store bestätigt man die Installation.

5. Nach einem weiteren Neustart startet der Computer automatisch in die neue Windows 8.1 Preview. Erkennbar ist diese unter anderem am zurückgekehrten Windows Start-Button.

Windows 8.1

Neuinstallation mit der Windows 8.1 ISO-Datei

Neben dem Update für Windows 8-Nutzer, bietet Microsoft auch eine ISO-Datei an. Die digitale DVD erlaubt Nutzern die Installation von Windows 8.1 auf Computern mit älteren Windows-Systemen wie Windows 7.

1. Zu Beginn lädt man das Image auf der offiziellen Internetseite des Konzerns herunter.

2. Nach dem Download öffnet man die Datei mit einem Doppelklick. Im geöffneten Fenster wählt man die Datei Setup.exe aus und beginnt durch einen weiteren Doppelklick die Installation.

3. Das Setup fordert den Nutzer zur Eingabe eines Produktschlüssels auf. Dieser lautet NTTX3-RV7VB-T7X7F-WQYYY 9Y92F. Anschließend folgt man den Anweisungen des Installations-Assistenten.

Windows 8.1 Preview in einer virtuellen Maschine installieren

Die Windows 8.1 Preview installiert man mit Hilfe der ISO-Datei auch in einer virtuellen Umgebung. Hierdurch kann ein Nutzer das neue System testen, ohne dauerhaft auf Windows 8.1 umzusteigen. Eine virtuelle Maschine installiert das Betriebssystem in einer abgeschlossenen, Sandbox genannten Umgebung, die getrennt vom eigentlichen System lebt.

1. Als Erstes lädt lädt man sie auf der offiziellen Internetseite des Konzerns herunter.

2. Zusätzlich zur ISO-Datei benötigt man eine Virtualisierungssoftware wie VirtualBox.

3. Ist die VirtualBox installiert, klickt man auf den großen Neu-Knopf in der Menüleiste und erstellt so eine virtuelle Maschine. Um spätere Fehler zu vermeiden, sollte man im Feld Name windows81 eingeben.

Installer Windows 8.1

4. Das virtuelle System benötigt eine bestimmte Menge des Arbeitsspeichers. Wie viel man dem System zur Verfügung stellt, entscheidet der Nutzer durch einen Schieberegler. Die empfohlene Arbeitsspeicher-Größe für das Windows 8.1 System sind 2048 MB.

Quantité de RAM

5. In einem weiteren Schritt wählt man die Festplattengröße des Systems aus. Die empfohlene Größe für die virtuelle Festplatte: 25 GB.

Espace disque

6. Nun wählt man das Dateiformat aus. Wir empfehlen das Standard-Format VDI beizubehalten.

7. In einem weiteren Schritt kann man der virtuellen Maschine erlauben, weitere Festplattenkapazität zu beanspruchen. Möchte man das nicht, beschränkt man den Festplattenbedarf der virtuellen Maschine von Anfang an auf eine fixe Größe.

8. Als letzte Option ändert der Nutzer auf Wunsch den Festplattennamen. Am Ende klickt man auf Create und erstellt die virtuellen Maschine.

Nom du disque dur

9. Ist eine virtuelle Maschine erstellt, öffnet man diese und wählt die heruntergeladene ISO-Datei als eine Startfestplatte aus.

Spécifier le fichier ISO

10. Nach Schritt 9 kann es zu einer Fehlermeldung in VirtualBox kommen. Möchte man die virtuelle Maschine korrekt starten, muss man die Kommandozeile unter Windows ausführen und den Text c:\Program Files\Oracle\VirtualBox\VBoxManage.exe” setextradata “windows81” VBoxInternal/GPUM/CMPXCHG16B 1 eingeben. Wichtige Einschränkung: Dieser Fix funktioniert nur, wenn die virtuelle Maschine windows81 heißt. Trägt die Installation einen anderen Namen, muss dieser benutzt werden.

Invite de commandes

11. Sind auch die Fehlermeldungen beseitigt, folgt man wie in der Neuinstallation mit der Windows 8.1-ISO-Datei den Anweisungen des Setup-Assistenten und trägt auf Anforderung den Windows 8.1 Preview Productkey NTTX3-RV7VB-T7X7F-WQYYY-9Y92F ein.

Download Windows 8.1 Preview

Kommentare laden