Videos mit Windows Movie Maker beschriften

Videos mit Windows Movie Maker beschriften

In Windows Movie Maker schneiden Anfänger und Fortgeschrittene sehr einfach ihre kleinen Filmprojekte. Die Freeware hat über die Schnittfunktion hinaus einige interessante Effekte in petto, die man sinnvoll einsetzen kann. Dazu zählt die Titelfunktion, mit der man Videos ganz einfach beschriftet.

Text in Windows Movie Maker einfügen

Text gibt man über die Titelfunktion in Windows Movie Maker ein. Dazu klickt man auf Film bearbeiten sowie Titel oder Nachspann erstellen:

Anschließend bietet Windows Movie Maker fünf verschiedene Möglichkeiten für die Videobeschriftung an. Man kann Titel am Anfang eines Videos ergänzen, vor, auf oder nach dem gewählten Clip einfügen sowie einen Abspann erstellen:

Klickt man auf eine der fünf Optionen, öffnet sich ein Formular, in das man den gewünschten Text eingibt. Über den Punkt Weitere Optionen lässt sich die Titelanimation ändern sowie die Schriftart und -farbe des Textes den eigenen Wünschen anpassen:

Ist man mit den Einträgen zufrieden, übernimmt man den Text per Klick auf Fertig, Titel zum Film hinzufügen in das Video. Der Text lässt sich als Titelüberlagerung entlang der Zeitleiste ausrichten, bis er an der gewünschten Stelle eingeblendet wird. Die Anzeigedauer bestimmt man, indem man den Titel auf der Zeitleiste markiert und über die seitlichen Bedienelemente in die Breite zieht oder kürzt:

Mehr zu Foto & Design

  • Link Kopiert!
Kommentare laden