Tipps und Tricks

So vermeidest du zufällige Einladungen und Nachrichten auf Steam

Heute setzen wir unsere Guides der wichtigsten digitalen Spieleplattformen fort. Hier haben wir dir erklärt, wie man zufällige Benachrichtigungen deaktiviert, die normalerweise im PlayStation Network auftauchen (natürlich mit PlayStation 4 als Konsole vorausgesetzt). Jetzt ist es an der Zeit, über die beliebteste Plattform der Welt zu diskutieren. Ja genau, wir meinen Steam.

Wenn du auf deinem PC spielst, hast du wahrscheinlich schon ein Konto erstellt, bestimmt mit einer großen Anzahl an Titeln in der Bibliothek. Wie du weißt, hat jedes Spiel seine eigenen Benachrichtigungen und du musst sie nach deinen Wünschen personalisieren. Es gibt jedoch allgemeine Einladungen oder Nachrichten, die direktvon Stream kommen und nach Bedarf entfernt werden können.

Steam
DOWNLOAD
8

Innerhalb Steam

Das erste, was du tun musst, ist Steam zu öffnen. Sobald du auf der Hauptseite bist, gehst du zum oberen Bereich – zu Ansicht – und klickst auf diesen Tab. Von allen Feldern, die jetzt erscheinen, interessiert uns das letzte – Einstellungen. Klick darauf um einen neuen Tab zu öffnen.

Sobald du im neuen Tab bist, hast du alle Steam-Plattform-Optionen auf dem Bildschirm. Was interessiert dich? Als erstes „Friends“. Dort gibt es mehrere Felder mit Benachrichtigungen. Wir empfehlen alle zu entfernen, um ein angenehmes Spielerlebnis zu genießen. Ob ein Freund einem Spiel beitritt oder online geht, bei Gruppenereignissen und Ankündigungen, sollten die Nachricht jetzt ausgeschaltet sein. Ob Textnachricht oder Sound (der wahrscheinlich am meisten stört), jetzt dürfte das Spielerlebnis besser sein.

Der nächste Punkt, den du dir anschauen solltest, ist In-Game. Hier gibt es nicht viele Möglichkeiten um Benachrichtigungen zu deaktivieren, außer die für Screenshots. Empfehlen wir die Deaktivierung? Nun, es hängt alles davon ab, ob du diese Funktion oft verwendest oder nicht. In unserem Fall, und da wir viele Screenshots gemacht haben, lassen wir es sowohl für Nachrichten als auch für Ton aktiviert. Aber das letzte Wort hast immer noch du. Stimme deine Einstellungen so ab, wie du am besten spielen kannst.

Der letzte Punkt ist das Interface. Hier kannst du, wenn verfügbar, die Steam-URL-Adressleiste von Display Steam entfernen. So kannst du die Benachrichtigungen über Ergänzungen oder Änderungen an deinen Spielen, neuen Releases und kommenden Releases an bzw. ausschalten. Wir von Softonic empfehlen dir folgende Option auszuschalten: Steam ausführen, wenn dein Computer startet. Alle Programme, die beim Einschalten des PCs geladen werden, verlangsamen den Prozess. Steam verbraucht besonders viele Ressourcen. Deaktiviere diese Option daher so schnell wie möglich.

Nun hast du einige Tricks gelernt. Schaue dir die restlichen Untertitel an, die unter “Parameter” erscheinen. Mach das Beste aus deinem Account, es liegt in deinen Händen.

  • Link Kopiert!
Kommentare laden