Werbung

Nachrichten

„One Piece hat mir das Leben gerettet“: Der Showrunner der Live-Action-Serie von Netflix erläutert seine schöne Geschichte mit dem Anime

Die in die Serie gesteckte Liebe ist in jedem einzelnen Bild spürbar

„One Piece hat mir das Leben gerettet“: Der Showrunner der Live-Action-Serie von Netflix erläutert seine schöne Geschichte mit dem Anime
Juan Carlos Saloz

Juan Carlos Saloz

  • Aktualisiert:

Die Geschichte des Live-Action von One Piece ist eine der schönsten, die man sich in diesem über Jahre hinweg geschmähten Genre vorstellen kann. Auch wenn es unmöglich erschien und viele an seiner Machbarkeit zweifelten, hat Netflix sich daran gemacht, Hand in Hand mit Eiichiro Oda, dem Schöpfer des Original-Mangas, zu arbeiten. Das Ergebnis: ein großer Erfolg bei Kritikern und Publikum.

Netflix Download

Nun, während wir auf die zweite Staffel warten, haben wir eines der Geheimnisse hinter diesem Erfolg entdeckt: das Engagement seiner Showrunner. Steve Maeda und Matt Owens waren diejenigen, die dafür verantwortlich waren, den Geist von One Piece in ein so unterschiedliches und schwierig zu realisierendes Medium wie die Live-Action zu übertragen, und es ist wahr, dass sie alles getan haben, um die Vision von Oda zu respektieren.

Die Geschichte, die Eiichiro Oda bewegte

Wie Matt Owens in einem Interview erklärt, liegt der Schlüssel zu seiner Beteiligung darin, was der Anime One Piece für ihn in einem seiner schlimmsten Momente getan hat. Er erklärt es folgendermaßen:

Als ich in meinen Zwanzigern war, litt ich unter einer sehr, sehr schweren Depression. Ich versuchte, eine Serie zu finden, die ich anschauen konnte und die meine ganze Zeit in Anspruch nehmen würde, sodass ich nichts tun oder an nichts denken musste… Und ich dachte, weißt du was? Es ist Zeit, One Piece zu schauen. In ein paar Monaten hatte ich alles von Anfang bis Punk Hazard aufgeholt.“


Die Liebe, die er für One Piece empfindet, kommt also daher, wie sehr es ihm in seiner Zeit geholfen hat. Und genau das übermittelte er Eiichiro Oda, als er ihn persönlich traf. „Ich sagte Oda: Eines der besten Dinge an One Piece ist, dass es eine Geschichte darüber ist, wie jeder Tragödien, Schmerz und Traurigkeit in seinem Leben hat, aber das definiert dich nicht. Was dich definiert, ist, wie du das nutzt, um deine Zukunft zu motivieren, und dass niemand das alleine machen muss. Niemand muss das alleine machen“, erklärt er.

Netflix Download

„Wenn du diese Menschen um dich herum findest, die dich motivieren, dich aufbauen, dir helfen, dann ist das die größte Kraft in dieser Welt. Und das ist die Geschichte, die ich in die Welt bringen möchte. Ich weiß, dass One Piece für dich, Oda, viel bedeutet. Es bedeutet viel für mich, denn ehrlich gesagt denke ich, dass One Piece mein Leben gerettet hat. Und er schaute mir in die Augen, reichte mir über den Tisch die Hand und sagte: ‚Nun hast du mein vollstes Vertrauen‘“, schließt er ab.

Juan Carlos Saloz

Juan Carlos Saloz

Das Neueste von Juan Carlos Saloz