Kostenpflichtige Minecraft-Server: Was die neuen Nutzungsbedingungen erlauben und verbieten

Kostenpflichtige Minecraft-Server: Was die neuen Nutzungsbedingungen erlauben und verbieten

Nach der Bekanntgabe der Erlaubnis von kostenpflichtigen Minecraft-Servern hat Mojang jetzt auf Fragen von Fans geantwortet. Der Hersteller erklärt noch einmal im Detail, was die kommende Änderung der Nutzungsbedingungen bedeutet und in welcher Form Betreiber ihren Spielserver zu Geld machen dürfen. Ab dem 1. August 2014 gilt die neue Lizenzvereinbarung für alle Server.

Mojang weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass keine Server von der neuen Endnutzer-Lizenvereinbarung ausgenommen sind. Bis zum 1. August 2014 muss die Umstellung für alle vollzogen sein. Die wichtigste Neuerung ist die Erlaubnis für Server-Betreiber, auf ein kostenpflichtiges Angebot umzustellen. Dabei gelten jedoch einige Auflagen:

  • Server-Betreiber dürfen sowohl einen einmaligen Eintritt nehmen als auch ein Abonnement oder zeitlich begrenztes, kostenpflichtiges Spiel anbieten.
  • Als Server zählt etwas, zu dem sich der Spieler mit seiner Software verbindet. Virtuelle Server und Proxy-Server machen keinen Unterschied.
  • Kostenpflichtige Teil-Bereiche einer Welt oder Mini-Spiele sind nicht erlaubt. Sind sie einmal mit einem Server verbunden, müssen alle Spieler die gleichen Möglichkeiten haben.
  • Kostenloses Probespielen ist möglich, ebenso bevorzugter Server-Zugang für zahlende Spieler, solange das Spielgeschehen für alle identisch ist.
  • Die neue Lizenvereinbarung betrifft auch die von Spielern erstellten Erweiterungen.
  • Alle käuflichen Gegenstände oder Privilegien dürfen keinen Vorteil im Spiel bringen und müssen rein “kosmetischer Natur” sein.

Diese Bedingungen zu kostenpflichtigen Minecraft-Servern sollen die Fairness erhalten und gleichzeitig Betreibern eine Möglichkeit geben, ihre Server-Kosten hereinzuholen. Für Spieler soll kein Zwang entstehen, für Minecraft Geld ausgeben zu müssen. Trotzdem kritisierten viele Fans die Entscheidung zur Änderung der Lizenzvereinbarung.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und folgen.

Downloads

Passende Artikel

Quelle / Bild: Mojang

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps