Klartext: WLAN-Wüste Deutschland

Klartext: WLAN-Wüste Deutschland

Deutschland will ein High-Tech-Land sein. Computer, Tablets und Smartphones sieht man überall. Will ich aber an öffentlichen Plätzen mit meinem Laptop kostenlos ins Netz, stoße ich ganz schnell an meine Grenzen. Deutschland ist die reinste WLAN-Wüste.

Oft ärgere ich mich auf Dienstreisen in Deutschland über fehlende offene WLAN-Zugänge. Kostenlose WLAN-Hotspots sind in der Bundesrepublik selbst in Hotels und Cafés nicht selbstverständlich. Auch an Flughäfen oder Bahnhöfen komme ich nur über kostenpflichtige WLAN-Verbindungen ins Netz. Nervig: Der Einwahlprozess ist dazu umständlich und teuer.

WLAN-Paradies im Süden von Europa

Ein ganz anderes Bild bietet sich mir im Süden von Europa. Nach meiner Ankunft am Flughafen in Girona bei Barcelona erlebe ich die erste positive Überraschung: Der Bus in die katalanische Hauptstadt kommt mit einen kostenlosen WLAN-Hotspot daher! Das ist keine Ausnahme: Auch das Hotel verfügt über freies WLAN, sogar am Strand und im Park gibt es öffentliche Sendemasten für das Internet. In den Cafés gehört kostenloses WLAN einfach dazu. Auf diese Weise surfe ich unterwegs im Netz ohne hohe Roaminggebühren.

Warum ist ein so “fortschrittliches” Land wie Deutschland immer noch ein großes WLAN-Funkloch? Wie kann es sein, dass ich für ein Zugticket über 100 Euro zahle, der WLAN-Hotspots im ICE aber zusätzlich kostet? Oder sind es die großen Telefongesellschaften, die kostenloses Internet in der Öffentlichkeit bisher geschickt verhindert haben?

Kostenloses WLAN muss Standard sein

Ein kostenloser und öffentlicher WLAN-Zugang in Hotels, Cafés, Bahnhöfen, Zügen und Flughäfen muss selbstverständlich sein. Im Zeitalter der Informationsgesellschaft braucht Deutschland einfach mehr offene WLAN-Hotspots.

Der Gesetzgeber muss einige Hürden abschaffen, die der Verbreitung von öffentlichen Hotspots im Wege stehen. Nach deutschen Recht haftet der Besitzer eines Routers dafür, wenn ein Anwender über den Internetzugang Schindluder treibt. Die Wenigsten sind bereit, dieses Risiko auf sich zu nehmen. Bis sich rechtlich da etwas tut, werde ich weiter neidisch ins Ausland blicken. In einigen Dingen ist Deutschland eben gar kein High-Tech-Land.

Sprechen Sie auch Klartext! Was regt Sie an einer Software auf? Schreiben Sie einen Kommentar oder schicken Sie uns eine E-Mail.

  • Link Kopiert!
Kommentare laden