Hartnäckige Programme mit Hersteller-Tools restlos löschen

Gerade bei der Neuinstallation eines Anti-Virus-Programms geschieht es immer wieder: Die neue Software teilt uns per Dialogfenster mit, dass ein Programm eines anderen Herstellers die Installation  der eigenen Software verhindere. Das ruft nicht selten Verwunderung hervor. Schließlich ist man sich doch sicher, dass man beispielsweise eine beim Kauf eines Computers enthaltene Testversion deinstalliert hat. Und zwar mit dem enthaltenen Uninstaller oder mit Windows-Bordmitteln. Das ist zwar richtig, doch manchmal einfach nicht gründlich genug. Irgendwo in den Untiefen des Systems befinden sich nach wie vor noch Einträge, sprich von restloser Deinstallation kann keine Rede sein.

Abhilfe schaffen überraschenderweise Hersteller von Norton Antivirus, Nero oder McAfee Internet Security selbst. Mit kostenlosen, kleinen Programmen putzt man die Festplatte dann wirklich porentief rein.

Das Norton Removal Tool fegt Programme wie Norton Antivirus oder Norton Internet Security vom Rechner. In wenigen Schritten entfernt das Norton Removal Tool ohne Rückstände Norton-Sicherheitssoftware der Jahrgänge 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008 und 2009. Dies gilt für gekaufte Vollversionen ebenso wie für kostenlose Testversionen.

Ebenso gründlich geht das McAfee Consumer Products Removal Tool zu Werke. Die Software löscht alle Spuren von McAfee-Produkten Total Protection, Internet Security Suite, PC Protection Plus, VirusScan Plus, Wireless Protection, AntiSpyware, Data Backup, Personal Firewall, Privacy Service, QickClean, SecurityCenter, SiteAdvisor, Anti-Spam, SpamKiller, VirusScan sowie Wireless Protection.

Das ebenfalls gratis erhältliche Nero General CleanTool befreit die Festplatte von Programmen aus dem Hause Nero. Nach dem Start durchsucht die Freeware das System selbstständig nach Nero-Produkten. Alle Überbleibsel zeigt das Nero General CleanTool in einer Liste an. Nach einem Klick löscht die Freeware Dateiwaisen und sonstige Einträge von dem Computer.

Kommentare laden