Werbung

Google I/O 2014: Android Auto soll die Sicherheit im Fahrzeug verbessern

Google I/O 2014: Android Auto soll die Sicherheit im Fahrzeug verbessern

Google hat auf der Entwickler-Konferenz Google I/O 2014 Android Auto vorgestellt. Das System soll die Android-Nutzung im Fahrzeug allein über Sprachkommandos ermöglichen und dadurch die Fahrt sicherer machen.

Mehr Sicherheit durch Sprachsteuerung

Android Auto lässt sich vollständig mit der Stimme bedienen. Nutzer sind dadurch während der Fahrt weniger abgelenkt und müssen die Augen nicht von der Straße und die Hände nicht vom Lenkrad nehmen.

Bei der Verbindung des Smartphones mit dem Auto zeigt Android Auto die Benutzeroberfläche in einer angepassten Ansicht auf der im Fahrzeug verbauten Hardware an. Nach dem Anschließen kann das Smartphone verstaut werden und ist zur weiteren Bedienung nicht mehr erforderlich.

Google Maps und Benachrichtigungen

Die Navigation erfolgt bei Android Auto natürlich über Google Maps mit allen bekannten Funktionen. Neu ist, dass sich auch Googles Kartendienst komplett mit Sprachbefehlen steuern lässt.

Benachrichtigungen überlagern den aktiven Bildschirm. Nutzer können die Buttons am Lenkrad nutzen, um zu antworten oder die Benachrichtigung wegzuklicken.

Verfügbarkeit von Android Auto

Android Auto von Google ist das erste Produkt der Open Automotive Alliance, einem Zusammenschluss von Herstellern unter der Leitung von Google. Audi, Hyundai, General Motors und Honda zählen zu den insgesamt mehr als 40 Partnern in der Automobilindustrie von Google.

Android Auto soll noch vor Ablauf des Jahres 2014 zur Verfügung stehen. Erste Modelle mit Android Auto sollen innerhalb der nächsten Monate erscheinen.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Passende Artikel

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung