Werbung

Artikel

Die Sims 4: Kostenlose Zusatzinhalte mit Mods

Wolfgang Harbauer

Veröffentlicht

In Die Sims 4 werden Spieler die Simulation mit eigenen Mods bereichern können. Das hat Hersteller Maxis bekannt gegeben.

Im hauseigenen Blog erklärt der Sims-Hersteller, wie man in Zukunft mit Mods umgehen will: Den Spielern soll es erleichtert werden, in einem eigenen Mods-Verzeichnis die Erweiterungen zu speichern. In einem Leitfaden, der in den kommenden Wochen erscheinen soll, werden Modder Informationen zu Dateistruktur und Dekodierung des Spiels finden. Außerdem will Maxis ein Forum zum Thema Modding einrichten.

Die Sims 4: Kostenlose Zusatzinhalte mit Mods

So genannte Mods – Modifikationen – sind virtuelle Gegenstände, Umgebungen oder Funktionen und werden von den Spielern selbst einem Spiel hinzugefügt. Im Fall von Die Sims 4 könnten das Kleider, Möbel oder neue Personen sein. Für Spieler bedeuten Mods in der Regel jede Menge neue und vor allem kostenlose Zusatzinhalte.

Quelle: Die Sims-Blog

Dem Autor Wolfgang Harbauer auf Twitter folgen.

Passende Artikel

Die Sims 4: Depressionen und Naturkatastrophen verboten

Die Sims 4: Neue Bilder von Oasis Springs und die Rückkehr altbekannter Sims

Die Sims 4: Das sind die Systemanforderungen der PC-Version

Die Sims 4: Die Spielfiguren im Kindesalter sind lernfähig

Die Sims 4: Ein neuer Trailer zeigt Spielszenen und enthüllt Premium-Mitgliedschaft

Dir könnte auch gefallen