Werbung

Artikel

Die Sims 4: Diese Dinge und Funktionen fehlen im Basis-Spiel zum Start am 4. September 2014

Jakob Straub

Veröffentlicht

Zum Start von Die Sims 4 am 4. September 2014 fehlen einige klassische Elemente in der Basis-Version des Spiels. Swimmingpools und Kleinkinder sind nur zwei der Dinge, die Fans schon jetzt vermissen. Die Sims 4 führt außerdem wieder Ladezeiten zwischen Abschnitten im Spiel ein und erscheint nicht als 64 Bit-Version.

Im Forum von NeoGAF hat sich ein aufmerksamer Leser die Mühe gemacht, alle bisherigen Informationen und Veröffentlichungen zu Die Sims 4 zusammenzutragen. Das Ergebnis ist eine  Liste der Funktionen und Gegenstände, welche Die Sims 4 vermissen lässt:

Die Sims 4: Diese Dinge und Funktionen fehlen im Basis-Spiel zum Start am 4. September 2014
  • Keine Create-A-Style-Funktion zum Erstellen eines eigenen Stils (erstmals hinzugefügt in Die Sims 3)
  • Keine Kleinkinder im Spiel (Die Sims 2)
  • Keine Swimmingpools (Die Sims 1)
  • Keine offene Spielwelt (Die Sims 3), stattdessen ist Die Sims 4 in kleinere Abschnitte eingeteilt, zwischen denen die Spielfiguren hin- und herwechseln können. Die Ladezeit dazwischen beträgt in etwa 30 Sekunden.
  • Keine schnelle Charakter-Entwicklung der Spielfiguren (Die Sims 3). Die Sims entfalten sich in der vierten Ausgabe des Spiels nicht von selbst. Für die Entwicklung einer Handlung ist es nötig, die Figuren aktiv zu spielen.
  • Kein Terrain-Editor zur landschaftlichen Veränderung
  • Keine Geschäftsgrundstücke (Die Sims 2) und keine Grundstücke für Büros und Schulen (Die Sims 3)

Die Sims 4 erscheint außerdem nicht als 64 Bit-Version, obwohl im Juni 2014 mehr als 80 Prozent aller Steam-Nutzer über einen 64 Bit-Rechner verfügen. Das Spiel erscheint am 4. September 2014 für Windows und Mac als Limited Edition und Digital Deluxe Edition mit zusätzlichen digitalen Inhalten.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Downloads

Passende Artikel

Quelle: NeoGAF

Dir könnte auch gefallen