Tips & Tricks

Die 5 besten Sperrmuster für dein Android-Handy

Hast du ein Android-Handy? Wenn ja, dann hast du wahrscheinlich deinen Bildschirm mit einem Sperrmuster gesperrt. Nur du kennst die Kombination der maximal neun Bewegungen, die dir Zugriff auf alle verfügbaren Informationen auf deinem Gerät geben. Das Muster sollte also gut gewählt werden.

Viele benutzen ein einfaches und leicht zu merkendes Muster, andere sind kreativ darin, amüsante Muster zu erstellen. In diesem Tutorial zeigen wir euch fünf großartige, einfache Sperrmuster für euer Android-Handy.

Muster 1

Die meinsten greifen auf ein sehr einfachen Muster zurück, um ihre Mobiltelefone freizuschalten. Das bedeutet aber, dass die Sicherheit erheblich reduziert wird. Das erste Sperrmuster beinhaltet eine einfache, aber ungewöhnliche Kombination. Punkt 1 beginnt in der oberen Mitte und geht bis 2, in der unteren rechten Ecke. Dann überqueren wir den Bildschirm zu 3, zurück zu 4 in der unteren Mitte, links zu 5 und zur oberen rechten Ecke zur 6.

Muster 2

Ein Muster, das wir schon aus unserer Kindheit kennen: das Haus. Man fängt am besten, von der unteren linken Ecke bei 1 an, geht weiter bis zur 2, dann bis zur 3 in der oberen Mitte, dann rechts unten zur 4 und schließlich bis zur unteren rechten Ecke bei der 5. Und schon ist unser Haus auf dem Handy fertig.

Muster 3

Magst du Mario Bros.? Falls du es noch nicht bemerkt hast, das „M“ ist ein sehr einfach zu erstellendes Sperrmuster. Du fängst in der unteren linken Ecke bei 1 an, gehst dann weiter zur oberen linken Ecke bei 2, weiter zur 3. Als nächstes gehst du weiter zur 4 in der rechten oberen Ecke und zum Schluss zur rechen unteren Ecke zur 5.

Muster 4

Wir haben uns schon an die rechte untere Ecke gewöhnt, also fangen wir auch wieder dort an. Von 1 gehen wir nun in die obere rechte Ecke zur 2, dann in die obere Mitte zur 3, weiter in die linke Mitte, dann zur 5 in die untere rechte Ecke um schließlich nach rechts in die Mitte zur 6 zu gelangen.

Muster 5

Das ist unserer Meinung nach das schwierigste aller Muster, da es Drehungen und Wendungen gibt. Wir fangen in der Mitte bei 1 an und gehen in die obere rechte Ecke zur 2, dann in die obere linke Ecke zur 3. Danach geht‘s in die untere rechte Ecke zur 4, weiter nach links zur 5 und schließlich bis zur oberen Mitte zur 6. Raus kommen verschiedene Dreiecke auf dem Bildschirm. Wenn jemand über deine Schulter schaut, dann weiß er nicht wo du angefangen hast.

 

Das sind nicht die schwierigsten Muster, aber es ist eine Mischung aus einfachen und etwas anspruchsvolleren. Was ist mit dir, welches Muster magst du am liebsten? Du kannst gerne deine eigenen Kombinationen in den Kommentaren veröffentlichen.

Kommentare laden