Werbung

YouTube blockiert Musikvideos von Arctic Monkeys, Adele und Vampire Weekend

YouTube blockiert Musikvideos von Arctic Monkeys, Adele und Vampire Weekend

YouTube hat bestätigt, mit einem kostenpflichtigen Angebot zum Streamen von Musikvideos starten zu wollen. Gleichzeitig wird die Video-Plattform in Kürze Musikvideos blockieren, da sich Google nicht mit den entsprechenden Plattenfirmen einigen kann. Zu den betroffenen Indie-Interpreten zählen Adele, Arctic Monkeys und Vampire Weekend.

Nach Gerüchten zum Premium-Angebot hat YouTube jetzt bestätigt, das Musik-Angebot in Zukunft in ein wie bisher kostenloses, werbegestütztes Angebot und ein werbefreies Streaming-Abonnement zu teilen. Zahlende Kunden können ganze Alben anhören und auch ohne Internetzugang auf Videos zugreifen.

Nicht alle Plattenfirmen haben aber dem Vergütungsmodell des Abo-Dienstes zugestimmt. Die Geschäftsführung von YouTube weigert sich, die Videos dieser Label kostenlos und mit Werbung anzubieten, den zahlenden Kunden aber vorzuenthalten. Die Lösung des Unternehmens ist, die Videos der Verweigerer einfach von der Plattform zu nehmen.

Rund zehn Prozent der Musikvideos auf YouTube sind davon betroffen, die Sperrung könnte schon in den nächsten Tagen beginnen. Der Start des Premium-Angebotes ist dagegen erst für Herbst 2014 geplant. Möglich ist auch eine Zusammenlegung mit Google Play All Access, da das Unternehmen vermeiden will, dass Nutzer zwei unterschiedliche Angebote abonnieren müssen.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Downloads

Passende Artikel

Quelle: Reuters | Billboard

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung