WWDC: iRadio heißt iTunes Radio

WWDC: iRadio heißt iTunes Radio

Apple-Chef Tim Cook und seine Kollegen haben heute zum Auftakt der Entwickler-Konferenz WWDC die traditionelle Keynote gehalten. Wir haben die wichtigste Info zum neuen iTunes Radio  zusammengefasst.

Bereits vor einer Woche unterschrieb Apple einen Vertrag mit Warner Music, dem weltweit drittgrößten Musiklabel. Damit war endgültig klar, dass Apple einen Online-Radio-Dienst im Stile von Pandora ankündigt. Den Gerüchten nach zahlt Apple für den iTunes Radio-Dienst mehr als die beliebte iPhone-App Pandora.

Wie funktioniert iTunes Radio?

iTunes Radio ist ein werbefinanzierter  Online-Radio-Dienst und direkt in der Musik-App integriert. Der Nutzer wählt einen Interpreten seiner Wahl oder ein Musik-Genre aus. iTunes Radio spielt dazu passende Musik ab. Gefällt einem Musikhörer die gespielte Musik, kann ein Titel direkt im iTunes Store gekauft werden.

iTunes Radio verfolgt damit ein anderes Konzept wie die in Deutschland bekannten Dienste Spotify und Google Music. Die beiden Streaming-Dienste bieten einen Katalog von Musiktiteln an. Diese Musikstücke wählt ein Nutzer aus und spielt sie On-Demand ab.  Bei iTunes Radio kann der Nutzer Musiktitel nicht direkt auswählen. Lediglich die Musikrichtung kann ausgewählt werden.

Wieviel kostet iTunes Radio?

Als werbefinenzierter Dienst ist die eigentliche Nutzung von iTunes Radio kostenfrei. Für Abonnenten des iTunes Match Angebots, welches in Deutschland 24,99 Euro im Jahr kostet, ist iTunes Radio werbefrei.

Wann kommt iTunes Radio nach Deutschland?

Zu einem iTunes Radio Start in Deutschland hat sich Apple bislang nicht geäußert. Der Dienst ist zunächst nur in den USA erreichbar, weitere Länder sollen nach und nach folgen. Ein Vergleich mit anderen Diensten ist ebenfalls nur spärlich möglich. Der jüngste Musik-Dienst von Apple ist iTunes Match. Auch hier musste sich der Konzern aus Cuptertino mit den Musiklabels einigen. Der Dienst startete am 14. November 2011 in den USA und knapp einen Monat später, am 16. Dezember 2011, in Teilen Europas, darunter Deutschland. Ob der gleiche Zeitraum jedoch für iTunes Radio gilt, ist fraglich.

  • Link Kopiert!
Kommentare laden