Windows-Tipp der Woche: Fenster und Programme mit einem Mausklick minimieren

Windows-Tipp der Woche: Fenster und Programme mit einem Mausklick minimieren

Das Windows-Betriebssystem verfügt über viele hilfreiche Tools, die den meisten Nutzern noch nicht bekannt sind. Die Werkzeuge erleichtern aber die tägliche Arbeit am Computer. Heute zeigen wir, wie Sie inaktive Fenster mit Aero Shake minimieren.

Wenn auf dem Bildschirm zu viele Fenster geöffnet sind, verliert man schnell den Überblick. Mit Aero Shake minimiert man Fenster und Programme mit nur einem Mausklick, damit man sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren kann.

So minimieren Sie alle inaktiven Fenster

Wollen Sie zum Beispiel in Ruhe eine Webseite anschauen, dann stören die zehn anderen geöffneten Fenster.

Um die inaktiven Fenster zu minimieren gehen Sie wie folg vor:

  • Klicken Sie auf die Titelzeile des Browser, als wollten Sie Ihn verschieben.
  • Machen Sie nun mit der Maus schnelle Bewegungen nach links und rechts oder nach oben und unten. Quasi so, als wollten Sie den Browser schütteln.
  • Wie Sie hier im Bild sehen können, werden alle anderen Programme minimiert. Windows zeigt nur noch den Internet Explorer an.

Aero Shake

Für mehr Lesekomfort könne Sie in den Vollbildmodus wechseln.

Umgekehrt maximieren Sie mit der gleichen Vorgehensweise die minimierten Programme und Fenster. Aero Shake funktioniert mit jedem Windows-Programm.

Aero Shake ist eine unbekannte Windows-Funktion. Sie wurde mit Windows 7 eingeführt. Der Trick funktioniert auch unter Windows 8 und Windows 8.1.

Originalartikel auf Französisch von Softonic-Redakteur Baptiste Brassart

Mehr Windows-Tipps:

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps