Windows Kommandozeileneingabe, was ist das?

Windows Kommandozeileneingabe, was ist das?

Immer wieder stolpern Computernutzer über den Begriff “Kommandozeile” und wissen wenig damit anzufangen. Wer die alten Windows-PCs der 90er Jahre nicht mehr erlebt hat, ist vielleicht mit der Windows-Konsole nie bewusst in Berührung gekommen.

Die erste PC-Generation noch unter MS-DOS forderte viel Geduld von den Nutzern: Heute selbstverständliche Mausaktionen wie Ordner und Dateien aufrufen, kopieren, verschieben oder löschen erledigte man mit Hilfe von eigenen Befehlscodes. Diese Kommandozeilen tippte man in die so genannte Windows-Konsole ein. Und diese gibt es auch in Zeiten von Vista und Windows 7 noch. Wir stellen dieses immer noch nützliche Relikt aus der PC-Anfangszeit bei OnSoftware vor.

Die Windowskonsole dient auch heute noch der Eingabe von Befehlszeilen oder Kommandozeilen. Es gibt PC-Spiele und andere Software wie Modellierprogramme, in denen die Nutzer zusätzlich zu den konventionellen Menüs Befehle über Kommandozeilen eingeben können. Beispielsweise, um Konfigurationen zu ändern oder Cheats auszuführen. Vor allem aber nutzt man heute noch die Kommandozeilen für schnelles und einfaches Nachschlagen von Netzverbindungen, für Ping-Befehle an andere PCs oder um bestimmte Programme aufzurufen.

Meist ruft man die Konsole über Ausführen des Befehls cmd (Abkürzung für command) in der Windows-Startleiste auf. Damit öffnet man das DOS-Eingabefenster und tippt Steuerbefehle für das Betriebssystem oder für bestimmte Systemprogramme ein.

Die klassische MS-DOS-Eingabeaufforderung startet mit dem Ausdruck: C:\> . Der erste Buchstabe gibt das Laufwerk an, in dem man sich befindet. Man tippt die Kommandozeilen an die Stelle des blinkenden Cursors hinein. Bei den meisten Befehlen handelt es sich um Abkürzungen von englischen Begriffen, die man nach Bedarf mit zusätzlichen Parametern ergänzt. Die Ausführung dieser Kommandos erfolgt im gleichen Fenster. Wer das schlichte schwarze Fenster nicht mag, kann Schriftart- und grösse sowie das Farbschema ändern. Schmucklos bleibt die Kommandozeile trotzdem.

  • Link Kopiert!
Kommentare laden