Windows: Dateitypen mit Programmen verknüpfen

Windows: Dateitypen mit Programmen verknüpfen

Windows verknüpft bestimmte Datei-Arten selbstständig mit den passenden Programmen. Nach einem Klick auf eine Datei öffnet die vom System gewählte Software die entsprechende Datei. Die Standard-Anwendung erweist sich jedoch nicht immer als die Ideallösung. Mit nur wenigen Klicks ändert man das von Windows vorgegebene Programm.

Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Datei. In dem aufklappenden Kontext-Menü Öffnen mit schlägt Windows passende Programme vor. Allerdings ist diese Lösung nicht dauerhaft. Will man die Verknüpfung generell ändern, klickt man auf die Option Programm auswählen…

In dem neuen Fenster wählt man mit der Maus die neue Standardanwendung aus und aktiviert das Häkchen vor Dateityp immer mit dem ausgewählten Programm öffnen. Ist die gewünschte Software nicht in der Liste, durchstöbert man per Klick auf Durchsuchen… den Programmordner auf der Festplatte nach der bevorzugten Anwendung. Bei beiden Varianten schließt man die Einstellungen mit einem Klick auf OK ab. Von nun an öffnet sich der gewählte Dateityp in dem neu zugeordneten Programm.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps