Werbung

Windows 9: Microsoft will noch dieses Jahr eine neue Benutzeroberfläche mit Start-Menü zeigen

Windows 9: Microsoft will noch dieses Jahr eine neue Benutzeroberfläche mit Start-Menü zeigen

Microsoft will noch dieses Jahr eine Vorschau der nächsten Windows-Version mit dem Code-Namen Threshold zeigen. Mit Veränderungen am Start-Screen und einer Rückkehr des Start-Menüs will das Unternehmen möglichst viele Nutzer von Windows 7 zu einem Update bewegen.

Microsoft nutzt den Code-Namen Threshold sowohl für die nächste Desktop-Version von Windows als auch für die neue Ausgabe von Windows Phone. Zu den Neuerungen von Windows 9 für Desktop- und Tablet-PCs zählt eine Überarbeitung der Benutzeroberfläche: Anwender können den Start-Bildschirm mit den Kacheln deaktivieren.

Außerdem bringt Microsoft das Start-Menü in einer neuen Version zurück, die auf Wunsch alle Modern UI-Apps beinhaltet oder nur Desktop-Anwendungen aufführt. Das neue Start-Menü kann Apps entweder in Kachel-Form oder als Liste anzeigen.Windows 9: Microsoft will noch dieses Jahr eine Vorab-Version mit neuer Benutzeroberfläche zeigen

Microsoft will Anwender älterer Windows-Versionen zum Update auf eine neuere Version bewegen. Die Verbesserungen der Benutzeroberfläche richten sich auch Windows 7-Nutzer, die bisher von Windows 8 Abstand genomen haben. Zusätzlich überlegt Microsoft, für Anwender mit Windows 8.1 Windows 9 vergünstigt anzubieten.

Windows 8.1 Update 2 mit kleineren Verbesserungen der Benutzeroberfläche und Fehlerbehebungen soll im August 2014 erscheinen. Weitere Neuigkeiten von Microsoft zur nächsten großen Windows-Version werden zur Microsoft Worldwide Partner Conference vom 13. bis zum 17. Juli 2014 erwartet.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Passende Artikel

Quelle: ZDNet

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung