VLC for iOS: Die wichtigsten Funktionen im Überblick

VLC for iOS: Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Der beliebte Mediaplayer VLC ist seit Freitag für iPhone und iPad zurück im App Store. Dieser Überblick zeigt die wichtigsten Neuerungen der App.

Neue Wiedergabe-Optionen

VLC for iOS Wiedergabefunktion Screenshot

Startet ein Nutzer VLC for iOS, sieht man zu Beginn einen schwarzen Bildschirm mit dem VLC-Logo. Einen Dateibrowser wie in der Windows-, Mac– oder Android-Version gibt es nicht, weil das Betriebssystem iOS keinen Zugriff auf das Dateisystem gestattet. Um Videos in die VLC-Mediathek zu kopieren, wählt man im Menü eine von vier Optionen:

  • Netzwerkstream öffnen – zum Streamen eines Online-Videos
  • Download von Webserver – zum Herunterladen eines Videos aus dem Internet
  • WiFi Upload – um Videos von einem Computer über das WLAN auf das iPhone oder iPad zu kopieren
  • Dropbox

VLC for iOS Dropbox Connect

Besonders praktisch ist die Integration von Dropbox als Universalspeicher im Internet. Hat man sich in VLC mit einem Dropbox-Account angemeldet, erhält man Zugriff auf im Internet gespeicherte Videos. Per Fingertipp kann man seine Videos auf das iPad laden. Eine andere Alternative ist der bekannte Dateitransfer über iTunes. Hierzu öffnet man das Apps-Menü in iTunes und wählt im Bereich Freigabe die App VLC aus und fügt Dateien hinzu.

VLC for iOS iTunes FreigabeHat man Videos in die VLC-Mediathek kopiert, erstellt die App große Vorschaubilder. Neben diesen Bildern erhält man in der Übersicht Informationen über die Länge eines Videos und dessen Auflösung.

VLC for iOS Mediathek Vorschau

Ein universeller Video-Player

Wie von den Entwicklern angekündigt, spielte VLC alle getesteten Videos ab. Die Wiedergabe ist allerdings auf Video-Dateien beschränkt. Reine Audio-Dateien spielte die App nicht ab.

VLC for iOS spielt keine MP3-Dateien ab

Bei sehr hoch aufgelösten Videos wie HD-Filmen warnt VLC in einigen Fällen davor, dass die Leistungsfähigkeit des iPads nicht für die Wiedergabe ausreicht. In einem kurzen Test spielte die App aber auch HD-Filme ruckelfrei ab. VLC for iOS unterstützt auch Untertitel.

VLC for iOS unterstüzt Untertitel

Zahlreiche Video-Funktionen

Neben der exzellenten Video-Wiedergabe bietet VLC auch diverse Funktionen, um die Qualität eines Videos zu ändern. Einstellen kann man unter anderem die Helligkeit, den Kontrast oder die Sättigung. Auch die Wiedergabegeschwindigkeit bestimmt der Nutzer selbst.

Verlässt man die App während der Video-Wiedergabe, setzt VLC das Video beim nächsten Start automatisch fort. Gerade auf mobilen Geräten wie dem iPhone ist das eine wichtige Funktion.

VLC for iOS Einstellungen

Schwer zu schlagen

Die neue Version von VLC für iOS ist kostenlos, leistungsstark und flexibel. VLC verteidigt damit auch auf dem iPad und iPhone den Titel als Universal-Genie unter den Video-Playern und schlägt bei der Preis/Leistung andere Video-Player im App Store. Einzig die Einschränkungen des iOS-Betriebssytems und die fehlende Unterstützung für DLNA/UPnP lassen sich bemängeln.

Mehr zum VLC-Player und den Funktionen veröffentlichen wir in Kürze in einem umfassenden Testbericht.

Weitere Informationen zu VLC:

Screenshots von VLC für Windows 8 RT

Untertitel in VLC einfügen

Videos mit VLC konvertieren

Die wichtigsten Grundfunktionen von VLC

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps