Video-Lautstärke erhöhen und Ton von Rauschen befreien

Video-Lautstärke erhöhen und Ton von Rauschen befreien

Keine Panik, wenn der Ton eines Videos zu leise ist! Das ist besonders bei Sprachaufnahmen mit preiswerten Mikrofonen lästig. Zwar kann man mit den meisten Videoschnittprogrammen die Lautstärke direkt erhöhen, verstärkt damit aber auch das Hintergrundrauschen. In vier Schritten lässt sich die Audiospur retten, ohne sie im Rauschteppich zu ersticken.

1. Audiospur mit VLC vom Video trennen

Um die Audiospur zu bearbeiten, müssen Sie den Ton zunächst vom Video trennen. Dazu bietet sich der kostenlose Mediaplayer VLC an. Nach dem Start von VLC öffnen Sie das Video über die erweiterte Wiedergabe, die Sie unter Medien/Öffnen (erweitert) finden. Alternativ können Sie die erweiterte Wiedergabe auch mit der Tastenkombination Ctrl+Shift+O öffnen.

VLC - Open Advanced

Über die erweiterte Wiedergabe enthüllt VLC zahlreiche praktische Funktionen.

Nachdem Sie Ihr Video ausgewählt haben, klicken Sie ganz unten neben dem Wiedergabe-Knopf auf den nach unten gerichteten Pfeil. Es öffnet sich ein Drop-Down-Menü, in dem Sie die Funktion Konvertieren wählen. Alternativ öffnen Sie dasselbe Menü mit der Tastenkombination Alt+C.

VLC - Convert

Über das Drop-Down-Menü finden Sie die Konvertierungs-Funktion in VLC.

Klicken Sie im Bereich Profil rechts auf das Werkzeug-Symbol, um das Profil zu bearbeiten. Wählen Sie im Menü Verkapselung WAV aus. Im Menü Videocodec entfernen Sie den Haken neben dem Punkt Video, bevor Sie das Profil speichern und schließen.

VLC - Convert

Für den Audio-Export wählen Sie WAV und deaktivieren die Video-Ausgabe.

Wählen Sie nun unter Ausgabepfad das Ziel für die exportierte Audiospur. Geben Sie Ihrer Datei die Endung wav, beispielsweise Meinaudio.wav und starten die Konvertierung. Damit sind alle Vorbereitungen für die Tonbearbeitung getroffen.

2. Hintergrundrauschen verringern

Damit Sie bei der Lautstärke-Anhebung nicht auch das Hintergrundrauschen verstärken, sollten Sie besonders bei Sprach- oder Instrumentaufnahmen störende Nebengeräusche zunächst so weit wei möglich begrenzen. Das erledigen Sie mit dem kostenlosen Audio-Editor Audacity mit wenigen Klicks.

Öffnen Sie Ihre Audiodatei mit Audacity. Markieren Sie nur den verrauschten Bereich und wählen unter dem Menü Effekt die Rauschentfernung aus. Klicken Sie im folgenden Fenster auf den Knopf Rauschprofil ermitteln. Auf diese Weise erkennt Audacity das Rauschmuster und kann es gezielt entfernen, ohne die Qualität der restlichen Toninformationen zu verringern.

Vorbereitung der Rauschentfernung mit Audacity: Verrauschten Bereich auswählen (1), unter Effekten Noise Removal auswählen (2) und ein Rauschprofil anlegen (3).

Nachdem Sie das Rauschprofil ermittelt haben, entfernen Sie das Rauschen folgendermaßen: Markieren Sie die gesamte Audiospur, indem Sie Strg+A drücken. Wählen Sie erneut Effekt/Rauschentfernung aus. Jetzt ist die Bestätigung mit OK möglich. Nach der Bestätigung sollte sich der Rauschteppich hörbar legen.

Default player.


3. Lautstärke anheben

Auch für die Erhöhung der Lautstärke bietet sich Audacity an. Eine sehr effiziente Methode ist die Kombination aus Kompressor und Normalisieren.

Wendet man unter dem Menü Effekt Normalisieren auf die gesamte Audiospur an, hebt man die Lautstärke bis zum maximal möglichen Level an. Audacity sorgt automatisch dafür, dass zu hohe Tonspitzen – das sogenannte Clipping oder Übersteuern – vermieden werden. Mit dem Effekt Kompressor verstärkt man schließlich leise Passagen und schwächt laute Abschnitte ab. Das sorgt für ein ausgeglicheneres Klangbild.

Im Anschluss an die Tonkorrektur können Sie die Datei unter Datei/Exportieren oder mit der Tastenkombination Ctrl+Shift+E im WAV-Format für die anschließende Weiterbearbeitung im Videoschnittprogramm exportieren.

Default player.


4. Import der Audiospur

Sobald die Arbeit an der Audiospur abgeschlossen ist, müssen Sie die überholte Fassung gegen die alte Audiospur ersetzen. Importieren Sie das Video mit dem Videoschnittprogramm Ihrer Wahl und löschen Sie die zu leise Audiospur. Nun können Sie die generalüberholte Audiospur importieren und in Ihr Projekt einfügen. Achten Sie darauf, dass Anfang und Ende bündig zum Video passen, ehe Sie mit dem Videoschnitt beginnen.

Download von VLC Media Player

Download von Audacity

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps