Werbung

Artikel

Tuning für den Firefox Teil 1

Wolfgang Harbauer

Veröffentlicht

Der Mozilla Firefox hat sich als Alternative zu Microsofts Internet Explorer etabliert. Der Browser mit dem Fuchs arbeitet effizienter, öffnet Seiten schneller und gilt als sicherer als das Standard-Programm aus Redmond. Der größte Vorteil gegenüber dem IE sind jedoch die kleinen, aber feinen Erweiterungen, mit denen der Surfer den Firefox individuell aufpeppt. Im ersten Teil von “Tuning für den Firefox” stellen wir die aktuell beliebtesten Plug-Ins der Softonic-User vor.

  • Video Downloader: Dieses Plug-In holt nicht die Sterne vom Himmel, dafür aber Clips von Internetseiten. Die Erweiterung erkennt Videolinks auf Plattformen wie YouTube oder GoogleVideo und speichert die Filme direkt aus dem Browser heraus. Ein Muss für Videofreunde.
  • Fast Video Download: Filme-Download, zweiter Streich. Genau so wie Video Downloader speichert diese Erweiterung die beliebten Flash-Videos auf der Festplatte.
  • FlashGot: Der integrierte Download-Manager des Firefox ist zwar nicht schlecht. Wer aber öfter Dateien aus dem Netz lädt, wird das FlashGot Plug-In nicht mehr missen wollen. Mit dem kleinen Programm arbeitet der Alternativ-Browser reibungslos mit externen Download-Managern zusammen.
  • Windows Media Player Plugin: Diese Erweiterung behebt Verständigungsprobleme zwischen dem Alternativ-Browser und Windows Media Player 11. Statt im externen Player öffnen sich mit dem Plug-In Multimedia-Inhalte direkt im Firefox.
  • Torrent Finder Firefox Toolbar: Diese Toolbar sucht aus dem Firefox heraus nach den populären Torrent-Dateien. Die Erweiterung durchstöbert auf einem Schlag 170 BitTorrent-Kataloge.

Tuning für den Firefox Teil 2: Neues Outfit

Tuning für den Firefox Teil 3: Mein ganz persönlicher Feuerfuchs

Dir könnte auch gefallen