Train Simulator 2014 ab heute auf Steam

Train Simulator 2014 ab heute auf Steam

Der Train Simulator 2014 erscheint im laufe des Tages als Download bei Steam. Der Nachfolger von Train Simulator 2013 bietet neben neuen Lokomotiven eine neue Karriereleiter, verbesserte Grafik und ein neues Werkzeug zum Gestalten eigener Zugstrecken.


Mehr zum Thema Simulatoren


Integration von Google Earth

Der Train Simulator 2014 besitzt eine Verbindung zu Google Earth. Diese Integration soll die Gestaltung von eigenen und neuen Zugstrecken vereinfachen. Die Eigenkreationen teilt man in Train Simulator 2014 über einen Marktplatz mit anderen Spielern.

Entwickler RailSimulator.com hat bereits weitere Funktionen für Train Simulator 2014 angekündigt. Dazu gehört unter anderem die Erweiterung Pacific Surfliner, welche im US-amerikanischen Kalifornien angesiedelt ist und eine 128 Meilen lange Route zwischen der Los Angeles Union Station und San Diego umfasst. Unsere Redaktion arbeitet bereits an einem umfassenden Testbericht für Train Simulator 2014, den wir in Kürze hier veröffentlichen.

Technik-Update für Train Simulator 2013-Kunden kostenlos

Das Update auf die neue Train Simulator 2014 Technologie ist für Eigentümer der Vorgängerversion gratis. Neue Strecken und Züge sind davon allerdings nicht betroffen. Diese muss man nachträglich hinzukaufen.

Train Simulator 2014: Trailer

Default player.


Aktualisierung: In einer früheren Version hieß es, dass Train Simulator 2014 für Kunden der Vorgänger-Version kostenlos ist. Dies stimmt so nicht. Lediglich das Technik-Update ist gratis. Wir haben den Text dementsprechend angepasst.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps