Werbung

Tipps und Tricks für Dead Space 3

Tipps und Tricks für Dead Space 3

Dead Space 3 ist weniger gruselig und weniger hart als seine Vorgänger. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die den Einstieg in das Spiel erleichtern. Wir zeigen, worauf Ihr bei dem Third-Person-Shooter achten solltet.

Tipps und Tricks für Dead Space 3

Überleben

Gerade zu Beginn von Dead Space 3 schwimmt man nicht in Munition oder Medipacks. Deshalb solltet Ihr von Anfang an Gegnern nach Möglichkeit ausweichen. Setzt STRG ein, um Euch nach vorn, hinten oder zu den Seiten abzurollen. Schießen bewaffnete Feinde auf Euch, sucht eine Deckung und kauert mit der Taste X so lange, bis die Situation für einen Angriff günstig ist.

Dead Space 3 ist kein üblicher Militär-Shooter, in dem Ihr mit glühenden Wummen auf Gegner feuert. Stattdessen empfehlen sich gezielte und gut dosierte Schüsse. Treffer auf Körper oder Köpfe der Necromorphs haben allerdings kaum Wirkung. Stattdessen muss man Beine oder Arme anvisieren.

Im späteren Spielverlauf findet Ihr Werkbänke, an denen Ihr Eure Waffen aufrüsten oder neue Kanonen bauen könnt. Steckt nicht alle Rohstoffe in Eure Ausrüstung, sondern stellt auch etwas Munition und einige Medipacks her. Das erleichtert das Spiel Dead Space 3 besonders auf den höheren Schwierigkeitsgraden, weil Gegner seltener Gegenstände droppen.

Tipp: Mit einem Cheat bekommt Ihr unendlich Munition – auf allen Schwierigkeitsstaufen. Lest hier, wie es funktioniert. Und welche Waffe besonders viel Wumms macht, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Dead Space 3: Werkbank

Schwächen ausnutzen

Viele Zombies oder größere Bosse haben Schwachstellen, die man treffen muss. Sie sind oft rötlich hervorgehoben. Um die empfindlichen Bereiche besser anvisieren zu können, lassen sich die Viecher mit C vorübergehend lähmen.

Probiert unterschiedliche Waffen aus und findet heraus, womit Ihr am meisten Schaden anrichtet. Waffen wechselt Ihr über das Mausrad oder die Ziffertasten. Oft hilft auch das sekundäre Feuer Eurer Wumme (Leertaste oder mittlerer Mausknopf während des Zielens) aus brenzligen Situationen heraus.

Das längliche Fadenkreuz Eurer Standard-Waffe – dem Plasma-Cutter – dreht Ihr übrigens, indem Ihr die Sekundär-Taste betätigt. Das kann nützlich sein, um Gliedmaßen präzise von den Körpern der ekligen Monster zu trennen.

Und ganz wichtig: Ladet die Waffen immer mit der Taste R nach, damit sie im Fall der Fälle sofort ohne Verzögerung einsatzbereit sind!

Dead Space 3: Schwächen nutzen!

Orientieren und plündern

Falls Ihr Euch mal verirrt habt, könnt Ihr mit B das Navigationssystem zu Rate ziehen und Euch zum nächsten wichtigen Wegpunkt leiten lassen. Vergesst trotzdem nicht, Euch regelmäßig umzuschauen. Oft sind in dunklen Ecken Gegenstände verborgen, die Ihr an Werkbänken zur Verbesserung Eurer Ausrüstung verwenden könnt. Medipacks und Munition ist außerdem in Schränken deponiert und sollte eingesammelt werden.

Außerdem könnt Ihr besiegte Gegner oder herumliegende Container mit der Leertaste treten. Manche Leichen oder Kisten geben nach einem Tritt Gegenstände frei, die Ihr ebenfalls einsammeln könnt.

Damit Ihr wertvolle Objekte nicht liegen lassen müsst, solltet Ihr für ein aufgeräumtes Inventar sorgen. Ordnung haltet Ihr, indem Ihr gerade nicht benötigte Gegenstände in Eurem Safe deponiert.

Mit Freunden in die Schlacht ziehen

Ist Euch mal eine Stelle zu haarig, könnt Ihr jederzeit ein kooperatives Spiel starten. Ladet Freunde ein oder sucht ein öffentliches Spiel. Ihr könnt gezielt ein bestimmtes Kapitel starten und sogar den Schwierigkeitsgrad festlegen. Mit etwas Glück findet Ihr einen Mitstreiter.

Dead Space 3: Koop

Ruhe bewahren!

Geht es ruhig an. Nehmt Euch die Zeit, um Euch überall in Ruhe umzusehen, Gegenstände einzusammeln und auf alle Situationen vorzubereiten. Achtet auf Eure Gesundheitsanzeige entlang des Rückens Eures Raumanzugs und lasst Euch nicht hetzen. Das gilt auch für kooperative Spiele, in denen einige Mitstreiter zu Hektik neigen. Überstürzte Kämpfe machen sie unnötig schwer.

Tastenbelegung ändern

Alle hier genannten Tasten entsprechen der Standardbelegung. Falls Ihr eine andere Steuerung vorzieht, könnt Ihr die Befehle über die Einstellungen Euren Wünschen anpassen. Zu empfehlen ist allerdings die Bedienung per Maus und Tastatur, die einem Gamepad gegenüber deutlich empfindlicher, schneller und präziser ist.

Testbericht von Dead Space 3 lesen

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung