Zweckentfremdet: Sudden Motion Sensor

Zweckentfremdet: Sudden Motion Sensor

Der so genannte Sudden Motion Sensor in neueren Apple-Notebooks soll die Festplatte vor Datenverlust schützen. Der Sensor registriert physische Bewegungen des mobilen Apple-Rechners. Fällt das Notebook einmal herunter, parkt diese Funktion die Schreib- und Leseköpfe sicher und verhindert so einen Festplatten-Crash. Findige Programmierer haben sich Gedanken gemacht, was man mit diesem Sensor denn noch so alles anstellen könnte: Mit LiquidMac wird das MacBook zum Wasserglas, mit dem 3D Desktop Aquarium Screen Saver schüttelt man sogar ein ganzes Aquarium mit tropischen Fischen durch. Ganz verwegene Zeitgenossen verwandeln den Laptop mit MacSaber – zumindest akkustisch – in das aus Star Wars bekannte Lichtschwert. Aber auch wirklich sinnvolle Anwendungen nutzen den Sudden Motion Sensor: So nutzt die Open-Source-Software iAlertU die Bewegungsdaten, um den portablen Mac mit einer Alarmanlage auszustatten.

Kommentare laden