Werbung

Artikel

Suche in der Adressleiste

Robert Fliegel

Veröffentlicht

Im Webbrowser Mozilla Firefox (Windows/Mac) gibt es rechts oben ein praktisches Suchfenster. Allerdings muss man per Maus umstellen, mit welcher Suchmaschine man suchen möchte. Netterweise bietet Firefox noch eine schnellere Möglichkeit: Für Leseszeichen lassen sich so genannte Schlüsselwörter festlegen. Mit wenigen Tastenanschlägen sucht man damit direkt in der Adressleiste mit der Suchmaschine seiner Wahl. Das ganze funktioniert mit allen Suchmaschinen, in denen der Suchbegriff in der URL auftaucht. Am Beispiel der Softonic-Suche möchte ich erklären, wie das funktioniert.

Wenn ich zum Beispiel nach msn auf Softonic suche, erscheint in der Adressleiste folgendes:

Der Suchbegriff msn erscheint am Ende der URL. Nun legen wir ein Lesezeichen für die Softonic-Suche an, wie im folgenden Bild illustriert. Für den Suchbegriff setzen wir die Variable %s ein.

Um jetzt bei Softonic aus der Adressleiste heraus nach msn zu suchen, gebe ich einfach das vorher fesgelegte Schlüsselwort softonic gefolgt vom Suchbegriff msn ein:

Diese Abkürzungen kann man für Google, Amazon und zahlreiche anderen oft besuchten Seiten anlegen. Suche Total bietet schon eine Sammlung mit fertig vorkonfigurierten Lesezeichen im Netz an.

Noch ein Tipp am Rande: Tastatur-Junkies können die Maus zumindest bei der Suche im Internet getrost liegen lassen. In diesem Zusammenhang ist es sehr nützlich die Tastenkombination Strg+L im Firefox zu benutzen. Mit diesem Shortcut springt der Cursor direkt in die Adressleiste.

Dir könnte auch gefallen