Strategie, Transfers und Interaktion: Das ist neu am Football Manager 2014

Strategie, Transfers und Interaktion: Das ist neu am Football Manager 2014

Football Manager 2014 hat eine Frischzellenkur bekommen und zwar nicht nur bei der Grafik. Trotz der langjährigen Überlegenheit des Fußballmanagers haben sich die Entwickler von Sports Interactive nicht ausgeruht: Football Manager 2014 bringt auch in diesem Jahr eine nochmals verbesserte Version des Spiels auf den Rechner. Wir stellen die interessantesten Neuerungen vor.

Oberfläche

Die erste offensichtliche Neuerung am Footbal Manager 2014 ist die neue, einfache zu bedienende Oberfläche. Die Unterschiede zu Football Manager 2013 und Football Manager 2012 sind deutlich bemerkbar. Auch die Darstellung der Wettbewerbe, der Spieler und der Mannschaften zeigt viel Liebe zum Detail.

Die Änderungen an den Fenstern halten sich in Grenzen. Verschiedene Aktionen lassen sich in einem Menü durchführen, etwa E-Mails beantworten oder Nachrichten lesen. Darüber hinaus wurden die Namen der verschiedenen Bereiche ausgetauscht und mehr im Fußball-Jargon gehalten.

Taktik

Der Bereich Mannschaftstaktik sieht jetzt anders aus. Die meisten Funktionen finden sich im Bedienfeld, außerdem gibt es acht neue Aufstellungsvarianten. Alle möglichen Aufstellungen findet der Hobby-Manager natürlich nicht: Die Aufstellung von Guardiolas Barca fehlt ebenso wie in FIFA 14.

Fußball-Profis können jetzt auch verschiedene Rollen auf dem Spielfeld übernehmen. Schließlich gibt es diese Flexibilität auch bei den echten Fußballern. Außerdem kann der Manager einzelnen Spielern Anweisungen geben.

Im Vergleich zum Voränger verhält sich der Computergegner jetzt klüger und wechselt eher Spieler aus als bisher. Damit reagiert der Computertrainer tendenziell früher auf Wechsel oder die Motivation in der eigenen Mannschaft.

Transfers

Auch bei den Transfers haben die Entwickler nachgebessert. Es gibt nun mehr Funktionen, doch das Transfergeschäft ist dadurch auch komplexer geworden. Viele der realen Vertragsklauseln und Konditionen findet der Spieler auch im Football Manager 2014.

Nun kann man einen Spieler kaufen und ihn an seinen ehemaligen Verein ausleihen, um ihm noch ein wenig Entwicklung zu erlauben. Dadurch reift der junge Spieler heran und kann im folgenden Jahr direkt in die erste Elf einsteigen. Oder man bietet Geld und technische Unterstützung für einen Spieler einer anderen Mannschaft.

Darüber hinaus gibt es in der neuen Version die Möglichkeit, einen Spieler “direkt” zu kaufen. Neben dem klassischen Verhandeln per Fax, kann man nun auch per Telefon mit dem anderen Manager feilschen.

Grafik

Die 3D-Grafik-Engine des Spiels bietet schönere Bilder, die Ballphysik stellt Flugbahnen realistischer dar und die Blickwinkel wirkem dem gewohnten Bild aus dem Fernsehen ähnlicher. Allerdings bleibt Football Manager 2014 noch weit von den grafischen Leckerbissen anderer Sportsimulationen entfernt.

Natürlich spielt man beim Football Manager 2014 nicht selbst Fußball, sondern betrachtet das Spiel. Das Spielgeschehen erfolgt auf der Bank. Trotzdem: Eine deutlich bessere Grafik hätte das Spiel spannender und emotionaler gemacht.

Das Personal

Die Dynamik der des Betreuungspersonals und er Mitarbeiter und die Interaktion mit ihnen ist in Football Manager 2014 viel lebendiger als beim Vorgänger. Pressekonferenzen oder motivierende Gespräche mit dem Team sind nur zwei Beispiele für viele Möglichkeiten auf das Spielerumfeld Einfluss zu nehmen.

In Football Manager 2014 sind Verhandlungen und Gespräche jeder Art überaus wichtig. Beispielsweise kann man den Kapitän nach der Stimmung in der Mannschaft fragen oder Streitigkeiten zwischen zwei Spielern schlichten. Die Beziehung mit der Vereinsführung ist ebenfalls wichtig. Die Ziele, Budgets und Visionen der “oberen Etage” sollte man nie aus den Augen verlieren.

Die Cloud

Alle, die nicht immer den gleichen Rechner verwenden, werden die Spiechermöglichkeit in der Cloud schätzen. Darüber hinaus erlaubt die Unterstützung für Steam Workshop, Inhalte wie beispielsweise Logos mit Freunden zu teilen.

Das Fußball-Management am PC

Mit ordentlichen Neuerungen gegenüber der 2013er-Version verteidigt Football Manager 2014 auch diesmal wieder seinen Ruf als bestes Fußballmanager-Spiel am Markt.

Original-Artikel auf Italienisch von Softonic-Redakteur .

Lesen Sie auch den kompletten Testbericht Football Manager 2014 und laden Sie das Spiel herunter.


  • Link Kopiert!
Kommentare laden