Steam: So sparen Sie beim Spiele-Kauf

Steam: So sparen Sie beim Spiele-Kauf

Vielleicht haben Sie schon einmal über Steam  Spiele für PC oder Mac gekauft. Doch haben Sie dabei auch alle Möglichkeiten dieser  Download-Plattform genutzt? Wir zeigen, wie Sie bei Steam bares Geld sparen und Fehlkäufe verhindern können.

1. Rabatte nutzen

Wie jeder große Händler bietet auch Steam seinen Kunden regelmäßig Jahr Rabattaktionen an. Die besten Angebote gibt es meist im November zum Weihnachtsgeschäft und im Juli zum Ferienbeginn.

Zu dieser Zeit können Sie echte Schnäppchen machen – manche Artikel sind dann um bis zu 75 Prozent reduziert. Ein Spiel, das regulär 50 Euro kostet, ist dann für weniger als 13 Euro zu haben.

Die Steam-Rabattaktionen umfassen in der Regel sowohl ältere als auch neuere Versionen.

2. Nur keine Eile!

Steam bietet zwei Arten von Angeboten: Solche, die für die gesamte Dauer der Rabattaktion online sind und solche, die es nur für einige Stunden gibt.

Es kann sich auszahlen, sich in Geduld zu üben und noch ein paar Tage zu warten, bevor Sie zuschlagen. Denn obwohl ein Nachlass von 50 Prozent schon sehr attraktiv ist, könnte das Spiel sogar noch günstiger werden. Denn in einem weiteren, nur wenige Stunden geltenden Angebot gibt es dann vielleicht das vor zwei Monaten veröffentlichte Spiel samt Erweiterung mit einem Preisnachlass von 75 Prozent.

Manchmal lohnt es sich, auf Tagesangebote zu warten.

3. Verschiedene Varianten vergleichen

Wenn Sie sich für einen Kauf entscheiden, gleich ob mit Rabatt oder nicht, werden Ihnen meist verschiedene Varianten angeboten: das Spiel ohne weitere Extras, das Game mit zusätzlichen Inhalten zum Download oder gar eine Version mit Buch und Soundtrack.

Hier sollten Sie die Preise vergleichen. Vielleicht gibt es für wenige Euro mehr spannende Zusatzoptionen und Downloads. Oder Sie entscheiden, dass es wenig sinnvoll ist, mehr Geld für ein Artwork auszugeben, das Sie sich ohnehin nie ansehen werden.

Lohnt es sich, mehr Geld für Zusatzoptionen auszugeben?

4. Einkäufe sorgfältig abwägen

Kaufen Sie mit Sinn und Verstand: Werden Sie das Spiel denn auch wirklich spielen? Und läuft es überhaupt auf Ihrem Rechner?

Wägen Sie jeden Kauf sorgfältig ab. Fünf Euro sind nicht viel. Doch fünf hier, weitere fünf da, noch einmal 15 dort… Schließlich stellen Sie fest, dass Sie unterm Strich mehr bezahlt haben, als wenn Sie regulär gekauft hätten – nämlich dann wenn Sie von den acht gekauften Spielen gerade einmal zwei wirklich spielen.

Haben will man sie alle. Doch wie viele dieser Games spielt man wirklich?

5.- Preise vergleichen

Im Gegensatz zu anderen Anbietern rechnet Steam die Preise anhand des tatsächlichen Kurses in andere Währungen um. Kostet ein Spiel also 4,99 US-Dollar, dann schlägt es auch nur mit 3,75 Euro zu Buche. Ausnahme: Wenn ein anderer Anbieter das Spiel billiger anbietet.

Auf dem Screenshot unten sehen Sie die Angebote für eine Die-Sims-3-Erweiterung. Das Angebot fällt im Britischen Pfund deutlich günstiger aus als in Euro oder Dollar. Also kaufen wir auf der britischen Webseite.

Krasser Preisunterschied zwischen den verschiedenen Währungen

Auf den Webseiten Steam Regional Price Checker sowie Steam Prices kann der potentielle Käufer herausfinden, in welchem Land die Spiele am günstigsten angeboten werden – und so bares Geld sparen.

Keine Sorge: Der Kauf in einer anderen Währung oder einem anderen Land ist völlig legal.

6.- Humble Bundles: Steam-Angebote außerhalb von Steam

Neben den Steam-Rabatten gibt es noch eine weitere Möglichkeit, gute Spiele zu attraktiven Preisen zu kaufen: die Humble Bundles. Dabei handelt es sich um eine Benefiz-Initiative, bei der Pakete von mehreren Spielen angeboten werden. Den Preis legt der Käufer dabei selbst fest. So kann der Game-Fan beispielsweise an sechs beliebte Spiel zu einem Preis von unter sechs Euro kommen. Ein Teil des Preises geht dabei an Benefiz-Organisationen.

Die meisten Humble Bundles bestehen allerdings aus Independent-Spielen. Doch enthalten diese Bundles auch manchmal Spiele von großen Firmen wie den mittlerweile insolventen Hersteller THQ.

Humble Bundles: Gutes tun mit dem Kauf von Spielen

7.- Spiele mit Freunden tauschen

Es kommt vor, dass Sie ein Spiel zum zweiten Mal bekommen, nämlich dann wenn es als Bonus zu einem anderen Spiel gehört, das Sie kaufen. In so einem Fall verfügen Sie über einen Downloadschlüssel, der nicht verfällt.

Steam bietet in solchen Fällen keine Rückerstattung von Teilen des Kaufpreises. Vielleicht hat aber ein Freund oder Bekannter ebenfalls einen überzähligen Code, den er mit Ihnen tauschen kann.

Steam bietet noch eine weitere praktische Funktion: das Family Sharing. Damit haben auch Ihre Freunde und Familie die Möglichkeit, Ihre Spiele zu spielen. Mehr Infos gibt es hier.

Kennen Sie weitere Kniffe, um Steam optimal zu nutzen? Verraten Sie uns Ihre Tricks!

Originalartikel auf Spanisch von Softonic-Redakteurin Maria Baeta.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps