Spotify: So bringen Sie eigene MP3s in die Android- oder iOS-App

Spotify: So bringen Sie eigene MP3s in die Android- oder iOS-App

Wer Streaming-Dienste wie Spotify nutzt, benötigt eigentlich keine MP3-Sammlung mehr. Manche Songs, wie zum Beispiel die Werke der Beatles, fehlen dort aber noch. Spotify kommt zum Glück auch mit lokal gespeicherten MP3s zurecht. Wir zeigen, wie Sie persönliche MP3-Alben einfach und schnell in die Spotify-Apps auf Ihrem iPhone oder Android-Handy übertragen.

1. MP3s unter Windows oder Mac OS X importieren

Legen Sie Ihre MP3-Dateien aus einem beliebigen Ordner in eine leere Spotify-Playlist auf Ihrem Rechner ab.

2. Android- oder iOS-App im gleichen WLAN-Netzwerk anmelden

Melden Sie sich mit Ihrem Smartphone oder Tablet im gleichen Funknetzwerk an und öffnen Sie die Spotify-App auf dem Handy. Spotify fügt nach einigen Sekunden automatisch die gewünschte Playlist hinzu. Die Songs erscheinen zwar, werden aber noch nicht automatisch synchronisiert, wenn der Schieberegler bei Available Offline nicht aktiviert ist.

Das ist etwas verwirrend, sind Sie doch mit Spotify tatsächlich online. Da Spotify ihre MP3s nicht vom Desktop zu Mobilgeräten streamen kann, müssen Sie die die Dateien wie andere Songs erst lokal abspeichern.

3.  MP3 lokal speichern

Aktivieren Sie den Schalter Available Offline und warten Sie bis der Sync-Vorgang abgeschlossen ist. Danach können Sie Ihre MP3s auch unterwegs anhören.

Mehr zu Spotify

Was ist Spotify?

Ampya oder Spotify: Musik-Streamingdienste im Vergleich

Spotify-Suche: Musik mit Filtern schneller finden

Download Spotify für Windows

Download Spotify für Mac

Download Spotify für Android

Download Spotify für iOS

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps