Skype: Microsoft behebt Probleme mit doppelten Benachrichtigungen

Skype: Microsoft behebt Probleme mit doppelten Benachrichtigungen

Microsoft hat die Telefonie-Anwendung Skype aktualisiert und die Funktion von Benachrichtigungen geändert. Damit erhalten Anwender nicht mehr plattformübergreifend Hinweise über neue Nachrichten und verpasste Anrufe, sondern nur noch auf dem Gerät, das sie auch gerade aktiv verwenden. Mit einem Update führt Skype die Neuerung automatisch ein.

Wer Skype auf mehreren Geräten wie dem Rechner zu Hause und dem Smartphone verwendet, kennt das Problem: Obwohl man eine Nachricht bereits gelesen hat, sendet Skype auf dem jeweils anderen Gerät erneut eine Benachrichtigung. Bei mehreren Gesprächen und vielen Kontakten kann das schnell zur Flut ausarten.

So funktionieren die intelligenten Benachrichtigungen von Skype

Natürlich will niemand einen wichtigen Anruf verpassen, aber Microsoft hat erkannt, wie lästig die Mehrfach-Benachrichtigungen sind. In Zukunft erkennt Skype, über welches Gerät der Anwender gerade kommuniziert und benachrichtigt nur dort. Alle anderen Skype-Installationen schweigen.

Ist der Anwender nicht mehr aktiv oder meldet sich von Skype ab, erhalten wieder alle Geräte Benachrichtigungen, so lange, bis eine Interaktion eintritt. Anrufe lassen sich trotz der neuen Funktion auf einem beliebigen Gerät entgegennehmen, ebenso steht der Chatverlauf natürlich auch plattformübergreifend zur Verfügung.

Microsoft verteilt die Skype-Aktualisierung automatisch in den kommenden Wochen an alle Anwender, vorausgesetzt, sie haben die neueste Version der Anwendung installiert.

Quelle: Skype Blog

Downloads

Skype für Windows herunterladen

Skype für Mac herunterladen

Skype für Android herunterladen

Skype für iPhone herunterladen

Skype für Windows Phone herunterladen

Passende Artikel

Download von Skype für Mac OS X Leopard kommt in ein paar Wochen

Skype: Version 5.0 für Android erleichtert das Finden von Freunden

Skype für iPhone 5.2: Mit Sprachnachrichten und Verbesserungen reagiert Microsoft auf Nutzerwünsche

Skype: Neue Windows-Version verbessert das Importieren von Facebook-Kontakten

Skype: Microsoft sperrt ältere Desktop-Versionen und rät allen Anwendern zum Update

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und folgen.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps