Werbung

Artikel

Sicherheitslücke in Fritz!Box-Router – Hersteller AVM veröffentlicht kritisches Update

Tim Vüllers

Veröffentlicht

Der Fritzbox-Hersteller AVM hat am Wochenende ein Software-Update für die Fritz!Box-Router veröffentlicht. Das Update schließt eine kritische Sicherheitslücke, über welche Angreifer auf den Heimrouter vieler Privatanwender zugegriffen haben. Die geschädigte Anwender sahen sich nach der Hackerattacke mit hohen Telefonrechnungen konfrontiert.

Hacker hatten eine Lücke im Fernzugriff der Fritz!Box, dem Dienst MyFRITZ!, ausgenutzt um über einen speziellen Port auf die Geräte zuzugreifen. Betroffen sind aktuellen Infos allerdings nur diejenigen Nutzer, die den Fernzugriff aktiviert haben.

Sicherheitslücke in Fritz!Box-Router – Hersteller AVM veröffentlicht kritisches Update

Update behebt die Sicherheitslücke

AVM hat mittlerweile ein Update veröffentlicht, welches unter anderem für die Modelle FRITZ!Box 7490, FRITZ!Box 7390, FRITZ!Box 7270 und FRITZ!Box 7170 erhältlich ist. Zur Installation geht man wie folgt vor:

  1. Sie öffnen ihren Browser und geben fritz.box ein
  2. Im Menü Assistenten klicken Sie auf Update und folgen den Anweisungen

Die folgende Video-Anleitung von AVM erklärt ebenfalls Schritt für Schritt das Ändern von Passwörtern.

Passwörter ändern

Sollte der Fritzbox Fernzugriff aktiviert worden sein, empfiehlt AVM zudem, alle mit der Fritzbox zusammenhängenden Passwörter zu ändern. Dazu gehören insbesondere die Passwörter und Zugangsdaten für den Fernzugriff oder den Push-Service. Auch wenn man eine E-Mail-Adresse für Benachrichtigungen eingerichtet hat, sollte man vorsichtshalber das Passwort des verbundenen Kontos ändern.

Dir könnte auch gefallen