Schwarz-weißer Pixel-Wahnsinn für Minecraft-Fans

Schwarz-weißer Pixel-Wahnsinn für Minecraft-Fans

Minecraft-Fans lieben die Pixel-Grafik des Open-World-Spiels und die dazugehörigen Klötzchen. Ein französischer Programmierer namens P01 hat sich nun die Arbeit gemacht und mit einem 256 Byte kleinen Quellcode einen schwarz-weißen 3D-Erkundungsflug programmiert.

Minecraft-Demo auf Basis von JavaScript.

Der Flug namens Minicraft basiert auf einem gut ein Jahr alten 3D-Modell, welches Fans in JavaScript programmiert hatten. Das farbige Modell stellt die Komplexität der Minecraft-Welt in 4 Kilobyte JavaScript dar und ist damit besonders Platzsparend. Der französische Entwickler Mathieu Henri, der auch unter dem Kurznamen P01 bekannt ist, hat diese Welt nun in ein schwarz-weißes 3D-Modell verpackt. Das 3D-Modell umfasst gerade einmal 252 Byte und damit knapp weniger als 256 Byte.

Was sind eigentlich 256 Byte?

In der Informatik ist die Zahl 256 gewissermaßen eine magische Zahl. Der kleinste Nenner im Computer-Universum ist ein Bit. Ein Bit repräsentiert einen Schalter, der zwei Werte annehmen kann: An oder aus; eins oder null. Die nächst größere Einheit ist der Byte. Ein Byte umfasst 8 Bit und kann Werte von 0 bis 255 annehmen, also 256 Werte. Die Magie liegt in der dahinterliegenden Mathematik: Kombiniert man die zwei Werte des Bit und die 8 Bit pro Byte, ergibt sich die Anzahl der Werte als kombinatorische Potenz: 2 hoch 8 ist 256.

Minicraft-Modell von Minecraft

Auch in modernen Computersystemen sind Bits und Bytes eine wichtige Kennziffer. Ein modernes Computer-System mit 64 Bit-Architektur kann in 256 Bytes genau 32 Wörter speichern. Der Programmiercode hinter der 3D-Welt von Minicraft ist damit für einen modernen Computer nicht länger als der erste Absatz dieses Textes.

Via The Verge, P01.org und JSFiddle

Mehr zum Thema Minecraft

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps