Schnellerer Firefox für Netbooks

Schnellerer Firefox für Netbooks

Netbooks: Beliebt, meist preiswert, jedoch selten wirklich schnell. Dies trifft auf die meisten der kleinen, handlichen Minicomputer zum Mitnehmen zu. Freunde des Internetbrowsers Firefox können zumindest ein wenig mehr Geschwindigkeit auf das Netbook zaubern.

Dazu gibt man in einem ersten Schritt in die Adresszeile des Firefox about:config ein und bestätigt den Warnhinweis. In der Filter-Zeile direkt unter dem Adressfeld aktiviert man durch die Änderung und Eingabe einiger weniger Kommandos das so genannte Pipelining. Firefox stellt dann nicht mehr nur eine Anfrage, sondern mehrere gleichzeitig an die aufzurufende Internetseite.

Die Werte von network.http.pipelining und network.http.proxy.pipelining ändert man in true.  Den Wert von network.http.pipelining.maxrequests erhöht man auf 15. Nun muss man noch einen neuen Parameter mit dem Namen nglayout.initialpaint.delay erstellen.  Dazu klickt man mit der rechten Maustaste in das Hauptfenster, wählt Neu und Integer und gibt den Namen ein. Den Wert setzt man auf 0 (Null), womit das Firefox-Tuning für Netbooks auch schon abgeschlossen ist.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps