Schneller tippen mit Word: Versteckte Funktionen richtig nutzen

Microsoft Word ist die Standardsoftware für Textdokumenten. Doch viele praktische Word-Funktionen sind den meisten Nutzern nicht bekannt.

Lassen Sie sich nicht durch Format-Chaos aufhalten, setzen Sie die Groß- und Kleinschreibung geschickt ein und ärgern Sie sich nicht mehr mit dem Inhaltsverzeichnis.

Wir zeigen Ihnen fünf Tipps, wie Sie Word 2010 oder 2013 wie ein Profi nutzen.

Format-Chaos vermeiden

Ein Mix aus zwei Schriftarten, verschiedene Abstände oder wechselnde Textfarben sind häufige Fehler. Das Einfügen formatierter Texte aus einem anderen Programm in ein bestehendes Word-Dokument bringt oft Probleme mit sich.

Microsoft bietet beim Kopieren drei Optionen: Beibehalten der vorhandenen Formatierung, Zusammenfügen der Formatierungen und Einfügen des reinen Textes.

Standardgemäß behält Word die Formatierung des zu kopierenden Textes bei, wenn man den Text per Tastenkombination CTRL + V einfügt.

Diese Standardeinstellung ändert man im Menü Datei > Optionen > Erweitert. Man scrollt herunter bis zum Bereich Ausschneiden, Kopieren, Einfügen.

Unter dem Menüpunkt Einfügen zwischen zwei Dokumenten kann man nun den neuen Standard festlegen: Formatierung zusammenführen passt den eingefügten Text an das bestehende Format an. Nur den Text übernehmen entfernt jegliche Formate des zu kopierenden Textes.

Zum Schluss wählt man die passende Textoption und klickt auf OK.

Paste Word

Text- und Absatzabstände manuell festlegen

Für Abstände zwischen den Absätzen benutzt man normalerweise die Enter-Taste. Besonders präzise ist das aber nicht. Hierfür gibt es eine praktische Option zur manuellen Änderung der Abstände, zum Beispiel im Lebenslauf.

Zuerst markiert man den entsprechenden Text. Dann klickt man auf die rechte Maus-Taste und wählt Absatz.

Clic droit Paragraphe Word

Auf der Registerkarte Einzüge und Abstände wählt man die Option Abstand. Hier stellt man präzise den Abstand vor und nach dem markierten Text ein.

Paragraph Word

Gekonnter Umgang mit Groß- und Kleinschreibung

Um mit einem Klick ein Wort komplett in Groß- oder Kleinbuchstaben zu schreiben, wählt man die Option Groß-/Kleinschreibung.

Zuerst markiert man mit dem Cursor die betreffenden Wörter. Dann klickt man auf Start und auf das Symbol Aa.

Fünf Optionen stehen zur Auswahl: Ersten Buchstaben im Satz großschreiben, kleinbuchstaben, GROSSBUCHSTABEN, Ersten Buchstaben Im Wort Großschreiben und gROSS-/kLEINSCHREIBUNG umkehren.

Modifier la casse Word

Inhaltsverzeichnis automatisch erstellen

Word erstellt automatisch ein Inhaltsverzeichnis. Vor dem Einfügen sollte man sich jedoch über die Struktur des Textes im Klaren sein.

Überschriften, Zwischenüberschriften, Textformat und voreingestellte Stile stellen kein Problem dar und sind auch für Einsteiger kein Hindernis.

Styles Word

Zum Erstellen klickt man zuerst auf die gewünschte Stelle, an der das Inhaltsverzeichnis eingefügt werden soll.

In der Regel ist das die erste Seite nach dem Deckblatt oder die letzte Seite des Dokuments.

Man klickt auf den Reiter Verweise und wählt dort Inhaltsverzeichnis. Es öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Formatierungen für das Verzeichnis. Anschließend wählt man eine Formatierung aus.

References Word

Minisymbolleiste abschalten

Leider tauchen beim Markieren des Textes immer wieder Elemente wie die Minisymbolleiste automatisch auf.

Menu sélection Word

Die Leiste zeigt die am häufigsten genutzten Funktionen für den markierten Text. Dazu zählen zum Beispiel Schriftart, -größe und -farbe.

Doch man kann diese Funktion auch abschalten. Dazu klickt man auf Datei > Optionen und nimmt anschließend unter Benutzeroberflächenoptionen bei Minisymbolleiste für die Auswahl anzeigen den Haken weg.

Mini toolbar Word

Mit diesen fünf Tipps gewinnt man wertvolle Zeit und kann sich besser auf den Inhalt konzentrieren.

Kennen Sie weitere Tipps und Tricks für Word? Schreiben Sie uns einen Kommentar.

Passende Artikel:

Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien einfach und kostenlos öffnen

Lohnt sich Office 365 für mich?

Das sind die Neuerungen von Microsoft Office 2013

Kommentare laden