Werbung

Artikel

Schachmatt auf dem Rechner

Wolfgang Harbauer

Veröffentlicht

Das Spiel der Könige übt gerade am PC eine besondere Faszination aus. Als Messlatte im Kampf Mensch gegen Maschine bietet Schach die ideale Plattform. Für das Training zu Hause muss man sich keinen Großrechner à la Deep Thought ins traute Heim stellen, ja nicht einmal Geld ausgeben. Diese fünf kostenlosen Schachrogramme fordern nicht nur die grauen Zellen heraus, sondern bieten auch oft etwas für das Auge:

  • Jose Chess gehört zu den beliebtesten Schachprogrammen mit einem sehr leistungsstarken Computergegner. Einziger Nachteil: Etwas ressourcenhungrig. Jose Chess gibt es auch für den Mac.
  • Steviedisco 3D Chess bringt ein grafisch sehr attraktives Schachbrett auf den Rechner. Die Freeware zeichnet sich vor allem durch die dreidimensionale Grafik aus.
  • GNU Chess konzentriert sich auf das Wesentliche: Einfache Grafik, einfache Bedienung, aber ein Computergegner, der es in sich hat.
  • Brutal Chess bietet trotz seines martialischen Namens ein Schachspiel mit einer sehr schön animierten Oberfläche. Eine Schachsimulation für Anfänger mit einem schnellen Rechner.
  • AlphaChess fällt zwar grafisch in die Kategorie schlicht, bietet aber neben dem Computergegner auch Netzwerkunterstützung. Ein praktischer Schachsimulator für Partien über das Internet.

Dir könnte auch gefallen