Google Docs: Die neuen Office-Apps von Google ersetzen Quickoffice

Google Docs: Die neuen Office-Apps von Google ersetzen Quickoffice

Google wird Quickoffice für Android und iOS in Zukunft nicht mehr anbieten. Nachdem inzwischen alle Funktionen der kostenlosen Office-App auch in Google Docs, Tabellen und Slides zur Verfügung stehen, will das Unternehmen die Anwendung in den kommenden Wochen aus den App Stores entfernen.

Google hat Quickoffice vor zwei Jahren gekauft, hauptsächlich wegen der Möglichkeit, diverse Microsoft Office-Formate ohne Konvertierung bearbeiten zu können. Während der Entwicklerkonferenz Google I/O 2014 hat das Unternehmen die Unterstützung von Microsoft-Formaten in den eigenen Office-Apps bekannt gegeben. Damit ist Quickoffice überflüssig.

In den kommenden Wochen will Google die App für Android und iOS aus den App Stores entfernen. Vorhandene Installationen funktionieren weiter, erhalten aber keine Aktualisierungen mehr. Erst vor kurzem hat Google Slides zum Bearbeiten von Präsentationen vorgestellt. Die Anwendung ist bislang nur für Android erhältlich, daher ist davon auszugehen, dass Google noch vor dem Ende von Quickoffice eine iOS-Version veröffentlichen wird.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und folgen.

Downloads

Passende Artikel

Quelle: Google Apps Blog

Kommentare laden