Persönliche Karten mit Google My Maps für Android

Die Suche nach einer neuen Wohnung ist eine mühselige Aufgabe. Man recherchiert tagelang im Internet, vereinbart Termine für Wohnungsbesichtigungen und fährt in der ganzen Stadt hin und her.

Google My Maps für Android erleichtert diese Suche. In der App stellen Sie eine persönliche Karte mit allen für Sie interessanten Wohnadressen zusammen. Diese Adressen lassen sich dann in einzelne Kategorien unterteilen. So fahren Sie nicht quer durch die Stadt und teilen sich Ihre Zeit gut ein.

Laden Sie zunächst My Maps für Android herunter und installieren den Dienst.

1. Eine neue Karte erstellen

Öffnen Sie My Maps. In der App sehen Sie eine klassische Google Maps Karte mit dem Suchfeld. Über den Tab unten links öffnen Sie eine neue Karte.

google-my-maps-create-new-map-1

Wählen Sie den Befehl +Neue Karte und auf dem Bildschirm öffnet sich die Option Karte erstellen. Dort geben Sie Ihrer neuen Karte einen beliebigen Namen. In unserem Beispiel heißt die Karte Eine neue Wohnung suchen:

Create new map

2. Ebenen erstellen

Fügen Sie nun eine oder mehrere Ebenen ein. So können Sie die unterschiedlichen Adressen in Gruppen unterteilen. Die Karte bleibt somit übersichtlich.

Für eine neue Ebene tippen Sie auf den nach unten gerichteten Pfeil neben dem Namen der Karte und dann Ebene hinzufügen.

New Layer

Die Ebenen in der Beispiel-Karte repräsentieren die Wochentage mit den einzelnen Treffen mit den Immobilienfirmen zur Besichtigungen neuer Wohnungen.

3. Adressen in die Karte einpflegen

Nun schreiben Sie die erste Adresse zur Besichtigung in das Suchfeld. Danach wählen Sie einfach die gewünschte Adresse.

google-my-maps-add-address-1

Klicken Sie auf Markierung erstellen, wählen Sie eine der Ebenen – hier den Tag der Verabredung – und klicken auf Nächster Schritt. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit einem Klick auf Speichern. Auf Wunsch fügen Sie auch eine Beschreibung hinzu. Zum Beispiel, wo Sie die Wohnung gefunden haben oder die Nummer des Maklers.

Add Address

Auf diese Art und Weise tragen Sie auch die restlichen Adressen ein.

4. Die individuelle Karte aufrufen

Auf dem Startbildschirm von Google My Maps kommen Sie über den kleinen Tab unten links zur Ansicht Ihrer personalisierten Karten.

Create new map

Ihre Karte erscheint in der Seitenleiste mit allen dazugehörigen Ebenen: Die grün markierte Ebene ist gerade aktiv und Sie betrachten nur die Adressen in dieser Ebene. Die grauen Ebenen sind ausgeschaltet und die darin enthaltenen Adressen daher nicht sichtbar.

Layers view

Möchten Sie jedoch alle Adressen sehen, klicken Sie einfach auf das blaue Quadrat rechts neben einer Ebene. Anschließend gehen Sie auf Alle Ebenen.

Google My Maps: Many layer view

Durch das Berühren eines Markers können Sie der Adresse Details hinzufügen und die Position bearbeiten. Ein praktischer GPS-Navigator führt Sie leicht zum Zielort.google-my-maps-selecting-a-marker

Erweiterte Bearbeitungsfunktionen bisher nur in der Webversion

Erweiterte Funktionen wie unter anderem die Änderung der Farbeinstellung und die Art der Marker gibt es allerdings nur in der Webversion von My Maps.

Die Synchronisation der in der App erstellten Karten mit der Web App erfolgt automatisch. So haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihre persönlichen Karten.

Weitere interessante Artikel:

Das neue Google Maps: So messen Sie Entfernungen und Flächen

Google My Maps: So erstellen und teilen Sie eigene Google Karten

Lite Mode macht das neue Google Maps schneller

Google Maps: Versteckte Funktionen des Kartendienstes nutzen

Kommentare laden