Opera veröffentlicht neuen Android-Browser auf Google Play

Opera veröffentlicht neuen Android-Browser auf Google Play

Opera hat eine Betaversion seines neuen Android-Browsers veröffentlicht. Neben einem neuen Bedienkonzept setzt Opera erstmals auf die von Chrome bekannte Webkit-Engine. Mitte Februar gab Opera bekannt, die eigene Engine nicht mehr weiterzuentwickeln.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=9wtrZ-Ovtq0[/youtube]

Opera für Android soll schneller als die bisherigen mobilen Browser Opera Mini und Opera Mobile sein. Momentan stehen Android-Nutzern drei verschiedene Opera-Browser zur Auswahl. Die finale Version wird im April erwartet. Eine erste iOS-Version soll innerhalb eines Monats erscheinen.

Für die Oberfläche setzt Opera auf Android-typische Elemente, was den Einstieg erleichtert. Typische Opera-Funktionen wie die Seitenvorschau Speed-Dial bleiben erhalten. Im neuen Discovery-Mode kann sich der Nutzer durch automatisch vorgeschlagenen Inhalte wühlen.

Mit einem so genannten Offroad-Modus soll man auf langsamen Verbindungen schneller surfen können. Opera verkleinert mit Proxy-Technologie über eigene Server die Datenpakete. Die Funktion ähnelt dem von den Desktop-Versionen bekannten Turbo-Modus.


  • Link Kopiert!
Kommentare laden