OneNote MX: Die erste Office Metro App mit Touch-Bedienung

OneNote MX: Die erste Office Metro App mit Touch-Bedienung

Einer der größten Kritikpunkte zur kommenden Office-Version 2013 ist die mangelnde Bedienbarkeit auf Touchscreen-Tablets. Tolle neue Funktionen wie der eingebaute PDF-Editor gehen da etwas unter.

Doch Microsoft setzt für Windows 8 Tablets künftig auf zusätzliche Office Metro Apps mit Touch-Oberfläche. Die OneNote MX Metro App Preview zeigt, wohin die Reise geht.

Die OneNote MX Metro App setzt auf große und leicht tippbare Options-Flächen und Auswahlmenüs. Man fügt Fotos direkt mit der Kamera ein und kann mit einem Stylus auf die Arbeitsfläche schreiben.

Windows-Tablets sollen mit OneNote MX den guten alten Notizblock ersetzen. Im Gegensatz zu Desktop-Version von OneNote funktioniert die Metro App schon ziemlich gut auf Tablets ohne Maus und Tastatur.

Zentrales Bedienelement ist ein neues rundes Steuerrad als Ersatz für schwer tippbare und eher für Mäuse geeignete Werkzeugleisten und Menüknöpfe. Mit einem Fingertipp schaltet man im so genannten Radial Menu zur gewünschten Option. Hier eine kleine Übersicht der wichtigsten Funktionen.

Hauptmenü

Schriftstile

Textausrichtung

Farbauswahl

Nummerierungen und Listen

OneNote MX und das Radial Menu präsentiert von Microsoft:


  • Link Kopiert!
Kommentare laden